Die Mallorquiner haben den praktischsten Glückwunsch der Welt, der fast zu jeder Gelegenheit passt. Trifft man dieser Tage Freunde, ist man beim Zuprosten, Umarmen oder Abschiedsküsschen mit molts d’anys (ausgesprochen meist etwa moldains) eigentlich immer auf der richtigen Seite.

Wörtlich heißt molts d’anys „viele Jahre“. Freier müssten wir wohl mit „alles Gute“ übersetzen. Der Glückwunsch passt zu jedem Geburtstag ebenso gut wie zu Weihnachten oder Neujahr. In der Vorweihnachtszeit, über die Festtage, zwischen den Jahren und zu Jahresbeginn ist einfach eine festliche Zeit. Da eignet sich moldains als ehrlich gemeinter Standardgruß.

Die Ausnahmen

Allerdings: Nicht für jede Gratulation ist molts d'anys der richtige Begriff. Hat etwa gerade jemand sein Studium abgeschlossen oder wurde im Job befördert, sagt man eher enhorabona. Das gleiche gilt, wenn man den glücklichen Eltern zur Geburt des Kindes gratuliert.

Und Vorsicht: Bisweilen werden Sie hören, dass jemand felicitats sagt. Dies ist zwar mittlerweile verbreitet, ist aber eigentlich ein aus dem Spanischen übernommer Begriff. Kann man machen, wird aber Sprachpuristen sauer aufstoßen.