12. Dezember 2013
12.12.2013

EU unterstützt Wiederansiedlung von Habichtsadlern

Die Art starb in den 70er Jahren auf der Insel aus

19.12.2013 | 09:30
Mitarbeiter der Naturschutzbehörde "Ibanat" mit Adlerküken

Die Europäische Union stellt der balearischen Landesregierung Mittel zur Wiederansiedlung der auf Mallorca in den 70er Jahren ausgestorbenen Habichtsadler zur Verfügung. Es handelt sich um mehr als eine Million Euro, die allerdings mit anderen spanischen Regionen wie Andalusien und Madrid geteilt werden muss.

Bereits in den vergangenen drei Jahren war versucht worden, "águilas cuabarradas" auf der Insel anzusiedeln. Acht von insgesamt 16 Exemplaren haben bis heute überlebt. Es wird damit gerechnet, dass im kommenden Jahr mallorquinische Habichtsadler geboren werden – erstmals seit 40 Jahren.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |