31. Juli 2014
31.07.2014
40 Años

Königsboa stellt Rettungskräfte an der Playa de Muro auf die Probe

Die Schlange kam bei einer Rettungsübung am Freitag (1.8.) zum Einsatz

07.08.2014 | 16:59
Königsboa stellt Rettungskräfte an der Playa de Muro auf die Probe

Eine Königsboa hat am Freitag (1.8.) bei einer Rettungsübung an der Playa de Muro im Nordosten von Mallorca für Aufregung gesorgt. Um die Einsatzkräfte auf die Probe zu stellen, hatten die Organisatoren die Boa Constrictor von einem Fotografen eingesetzt, der für gewöhnlich Urlauber zusammen mit dem Tier ablichtet.

Auch einige Badegäste erschraken angesichts der Schlange am Strand, seien aber schnell beruhigt worden. Man habe ihnen erklärt, dass es sich um ein harmloses Tier handle, so Koordinator Antoni Carrió. Die Königsboa ist ein nachtaktives Tier, sie verspritzt kein Gift, sondern erwürgt ihre Beute.

Die Rettungsübung bestand aus drei Teilen: Zunächst musste drei Verletzten auf einer Hüpfburg im Wasser geholfen werden. Simuliert wurde der Sturz einer Kiefer auf Badegäste am Strand. Schließlich mussten die Einsatzkräfte mit der scheinbar ausgebüxten Schlange fertigwerden. Zum Einsatz kamen bei der Übung erstmals zwei Drohnen, um das Vorgehen besser zu koordinieren.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |