24. April 2016
24.04.2016
40 Años

Schlangen auf Ibiza bedrohen Eidechsen

Die Tiere der einheimischen Art "Podarsis pityusensis" könnten schon bald aussterben

24.04.2016 | 10:55
Gefräßig: die Hufeisennatter.

Hungrige Schlangen bedrohen zunehmend die ibizenkische Eidechse. Der Speiseplan der Reptilien auf der Nachbarinsel von Mallorca besteht inzwischen zu 65 Prozent aus Tieren der einheimischen Art "Podarsis pityusensis". Laut dem Spezialisten für Umwelt des Inselrats von Ibiza, Jaume Estarellas, würden diese Eidechsen aussterben, wenn nicht konsequenter als bislang schon etwas gegen die Schlangen unternommen werde.

Unweit des Flughafens von Ibiza hatten Arbeiter erst in der vergangenen Woche eine ungewöhnlich lange Schlange beobachtet. Inzwischen hat der Inselrat sogar Spezialkräfte abgestellt, um gegen die sich stark vermehrenden Tiere vorzugehen. 2015 waren auf der Insel 121 Schlangen eingefangen und 202 Fallen aufgestellt worden. Vor allem die auch auf Mallorca vorkommenden Hufeisennattern treiben auf Ibiza ihr Unwesen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |