24. April 2016
24.04.2016

Tragischer Tod eines Hundes bewegt die Menschen

Der an Leishmaniose leidende Pitbull wurde bereits stark abgemagert auf einer Terrasse in Palmas Vorort Coll d'en Rabassa gefunden

24.04.2016 | 10:45
Nur noch Haut und Knochen: So wurde der Pitbull aufgefunden.

Der von der Tierschutzorganisation Baldea auf ihrer Facebook-Seite gemeldete tragische Tod eines in einem Haus in Palma de Mallorcas Stadtteil Coll d'en Rabassa lebenden Pitbull-Hundes im Tierheim Son Reus macht die Menschen traurig. Mehrere Hundert User äußerten sich in Kommentaren.

Der äußerst geschwächte, verdurstende und verhungernde Hund war auf einer Terrasse gefunden worden. Die für den Tierschutz zuständige Dezernentin Neus Truyol hatte auf Bitten von Baldea schnell reagiert und Tierärzte entsandt. Doch am Ende konnte das Tier, das an der Leishmaniose gelitten hatte, nicht mehr gerettet werden. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |