04. Februar 2017
04.02.2017
40 Ańos

Dutzende Ziegen auf der Finca Galatzó erlegt

Gemeinde und Landesregierung hatten die Tiere zum Abschuss freigegeben

09.02.2017 | 08:59
Nicht durchgehend beliebt auf Mallorca: die Ziege.

Mitarbeiter das balearischen Umweltministeriums haben im Auftrag der Gemeindeverwaltung von Calvià auf dem Gebiet der Finca Galatzó etwa
100 Ziegen erlegt. Die Kadaver wurden den Mönchsgeiern und anderen Aasfressern überlassen.

Besucher der öffentlichen Finca beschwerten sich, dass die Jagd trotz der Anwesenheit von Pilzsuchern und Wanderern erfolgte. Die verwilderten Ziegen gelten in weiten Teilen der Serra de Tramuntana als Plage, weil sie sich über alle möglichen Pflanzen hermachen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |