03. Juli 2018
03.07.2018

Gefährdet statt gefährlich: Angler sichten weiteren Hai

Sichtung am Montagabend (2.7.): Es handelt sich um das Exemplar eines Riesenhais

03.07.2018 | 15:31
Gefährdet statt gefährlich: Angler sichten weiteren Hai

Erneut ist vor der Küste von Mallorca die Sichtung von einem Hai gesichtet worden. Eine Gruppe von jungen Männern, die mit einem Fischerboot nahe der Küste unterwegs war, machte am Montagabend (2.7.) mehrere Aufnahmen eines Hais, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca".

Nach Meinung des Meeresbiologen Eric Clua, den das "Diario de Mallorca" zitiert, handelt es sich bei dem beobachteten Tier um einen sogenannten Riesenhai, einen Cetorhinus maximus. Er ist nach dem Walhai der zweitgrößte bekannte Fisch der Erde. Er kann bis zu zehn Meter lang werden und benötigt rund 500 Liter Zooplankton am Tag zum Überleben.

Die Gruppe junger Männer dürfte den Riesenhai beim Fressen beobachtet haben, denn die Riesenhaie schwimmen weite Teile des Tages an der Oberfläche mit geöffnetem Maul, um Plankton und kleine Meerestiere aufzunehmen. Für den Menschen ist dieser Hai ungefährlich. Der Riesenhai gilt als gefährdet, wenngleich er im Mittelmeer recht häufig anzutreffen ist.

Allerdings ist nicht abschließend geklärt, ob die Sichtung des Hais wirklich vor Mallorca stattgefunden hat. Die Angler auf dem Schiff sprechen Katalanisch, wie man es auf dem Festland spricht. Auch kursieren Kommentare, laut denen die Aufnahmen von der Küste vor Palamós nahe des katalanischen Girona stammen.

Erst Ende Juni hatte die Sichtung eines Hais vor Cabrera für Aufregung gesorgt. Nach wie vor unklar ist, ob es sich dabei um einen Weißen Hai gehandelt hatte.  /jk

Aktualisiert am Mittwoch (4.7.) um 13.34 Uhr

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |