16. September 2018
16.09.2018

Neues Paradies für die Bienen auf Mallorca

Die fleißigen Insekten sind für die Landwirtschaft auf der Insel unentbehrlich, doch viele Faktoren bedrohen die Bienen. Ein neues Projekt in Campanet soll helfen

16.09.2018 | 09:22
Zahlreiche freiwillige helfen beim Aufbau des neuen Bienen-Paradieses

In Son Pons im Gemeindegebiet Campanet im Inselinneren von Mallorca haben Freiwillige der Umweltstiftung Fundación Vida Silvestre de la Mediterrània damit begonnen, ein neues Paradies für Bienen zu schaffen. Unter der Leitung der deutschen Biologin Evelyn Tewes sollen auf ländlichem Gebiet mehrere Bienenstöcke angebracht werden.

"Es geht uns um zweierlei", so Tewes. "Zum einen wollen wir den Bienen einen Rückzugsort bieten, an dem sie fast das ganze Jahr über Nahrung finden. Zum anderen wollen wir eine Bildungsstätte für Grundschulen schaffen, an der Kinder die Wichtigkeit dieser Insekten erkennen können." Schließlich sind es die fleißigen Bienchen, die durch ihre Bestäubungsarbeit auch für die Landwirtschaft unentbehrlich sind.

Zunächst pflanzen die Helfer der Stiftung zahlreiche verschiedene aromatische Pflanzen, an deren Nektar sich die Bienen bedienen können. Zudem soll ein Bienenstock mit einer Glaswand entstehen, die Einblicke in die Abläufe des Bienenvolks gibt. Hinzu kommen weitere geschützte Bienenstöcke.

Das Projekt kommt nicht von ungefähr: Auch auf Mallorca sind die Bienen derzeit zahlreichen Bedrohungen ausgesetzt. Neben dem Klimawandel und einen Parasiten stellt auch die Verbreitung der Asiatischen Hornisse und der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln eine Gefahr für die Bienen dar. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |