10. November 2018
10.11.2018

Ausgebüxter Wolfshund ist wieder bei seinem Besitzer

Die Angst der Bevölkerung in der Gegend um Puigpunyent auf Mallorca, sowie die Sorge des Halters um seinen Schützling haben ein Ende: Das Tier ist wieder zuhause - und hat die vergangenen Tage nicht alleine verbracht

10.11.2018 | 09:54
Zusammen mit drei kleinen Rateros verbrachte der Wolfshund die letzten Tage in einem Zwinger

Der tschechische Wolfshund, der am 25. Oktober aus seinem Gehege auf einer Finca bei Puigpunyent westlich von Palma de Mallorca entlaufen ist, ist seit Freitag (9.11.) wieder bei seinem Besitzer. Wie die MZ exklusiv erfuhr, soll der Gesuchte in den vergangenen Tagen auf einem Grundstück in Galilea zusammen mit drei kleinen Ratero-Hunden in einem Zwinger gelebt haben.

Der Halter des Tiers, Xabier Castilla, hatte in den vergangenen Tagen ununterbrochen nach seinem Schützling gesucht, eigenen Angaben zufolge "ohne zu schlafen und sehr besorgt". Castilla hatte immer wieder betont, dass von dem Alpharüden keine Gefahr für Menschen ausgehe. Dennoch hatte sich eine kleine Hysterie in der Gegend entfacht - nicht zuletzt, weil das Tier vermutlich kurz nach seinem Verschwinden zwei Ponys im Naturpark La Reserva Galatzó gerissen hatte.

Der Wolfshund hatte mit fünf anderen Tieren aus seinem Rudel wohl ein Loch in seinem Gehege gegraben, das den Vierbeinern ermöglichte, unter dem Gatter hindurch in die Freiheit zu gelangen. Die anderen Wolfshunde konnten bereits in den Tagen nach der Flucht wieder eingefangen werden, der Alpha-Rüde ist nun der letzte im Bunde, der wohlbehalten nach Hause gebracht werden konnte. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |