29. März 2019
29.03.2019

Tierschützer fordern bessere Bedingungen für Palmas Tierheim

Am Donnerstag (28.3.) überreichten sie im Rathaus Unterschriftenlisten mit 2.000 Unterstützern

29.03.2019 | 11:45
Will nicht immer nass werden: Hund in Palmas Tierheim Son Reus.

Bessere Bedingungen für die Tiere im Tierheim Son Reus in Palma de Mallorca fordern die örtlichen Tierschutzverbände. Am Donnerstag (28.3.) überreichten sie dem Rathaus eine Petition mit knapp 2.000 Unterschriften.

Die Hunde und Katzen sollen besser gegen die extremen Temperaturen im Sommer und Winter geschützt werden und größere Gehege erhalten, heißt es in den Forderungen. Außerdem sollte es verboten werden, die Zwinger durch Abspritzen mit dem Wasserschlauch zu reinigen, während sich die Tiere darin befinden.

Das mit Asbest verseuchte Dach müsse ausgetauscht werden wie die vergammelten Holzplatten, auf den die Hunde schlafen. Das System der Tiervermittlung müsse dringend verbessert und technisch auf den neusten Stand gebracht werden.

Son Reus war immer wieder in der Kritik von Tierschützern, weil nicht vermittelbare Tiere eingeschläfert wurden. Diese Zahl wurde inzwischen auf ein Minimum reduziert, es gibt eine intensive Kooperation mit Tierschutzverbänden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |