01. August 2019
01.08.2019

Unbekannte erhängen Hund auf Mallorca

Der elfjährige Setter hing unweit seines Zuhauses bei Alcúdia tot an einem Baum

01.08.2019 | 12:21
Die Siedlung Barcarés liegt im Norden von Alcúdia.

Unbekannte haben offenbar einen Hund auf Mallorca erhängt. Ein am Mittwoch (31.7.) bei Alcúdia als vermisst gemeldeter Hund wurde am Donnerstag an einem Baum aufgehängt aufgefunden, wie das Onlineportal "Crónica Balear" schreibt, das sich auf Tierschutzorganisationen beruft.

Die Ortspolizei ermittelt. Tierschützer bitten mögliche Augenzeugen darum, ihre Beobachtungen den Behörden mitzuteilen. Bei dem Hund handelte es sich um einen elfjährigen Setter namens Maxwell. Er wurde in der Nähe der Siedlung Barcarés im Norden von Alcúdia gefunden.

Eine MZ-Leserin, die den Hund gut kannte, weil sie jahrelang in der Nachbarschaft wohnte, meldete sich per Facebook bei der MZ und rief dazu auf, Tierschützer auf der Insel bei ihrem Engagement zu unterstützen: "Maxwell, der erhängte elf Jahre alte Senior, war mein Nachbar. Die Zustände im 'Paradies' sind unerträglich und die die sich für all die Fellnasen einsetzen viel zu wenige. Last uns diese Menschen unterstützen wo wir nur können. Ich wünsche mir, dass irgendwann Mallorca auch ein Paradies für Tiere ist." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |