03. September 2019
03.09.2019

Zwei tote Mönchsgeier an Mallorcas Nordküste gefunden

Die Tiere sind auf der Insel geschützt

03.09.2019 | 20:44
Einer der toten Mönchsgeier.

Auf Mallorca sind zwei tote Mönchsgeier gefunden worden. Wie das Umweltministerium am Dienstag (3.9.) mitteilte, haben Mitarbeiter des Ministeriums an der Nordküste der Insel zwei Exemplare des "Voltor negre" leblos entdeckt. Der genaue Fundort wurde nicht genannt. Die beiden Tierkadaver wurden in ein Labor der Artenschutzbehörde Cofib gebracht. 

Auf den Balearen sind drei Geierarten heimisch, darunter die weltweit einzigartigen Mönchsgeier. Die geschützte Art war lange vom Aussterben bedroht. Dank der Arbeit der Deutsch-Österreicherin Evelyn Tewes und ihrer Mönchsgeier-Stiftung hat sich der Bestand inzwischen erholt und ist nicht mehr akut bedroht. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 25 Küken auf der Insel geboren. 35 Brutpärchen gibt es inzwischen auf Mallorca.





Die MZ zeichnete Tewes im Sommer 2018 mit dem erstmals vergebenen Preis für herausragende Leistungen an der Schnittstelle zwischen der deutschsprachigen und mallorquinischen Öffentlichkeit aus.  /jk
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |