20. September 2019
20.09.2019

SOS Animal lädt zur Tierparty auf Mallorca ein

Hundeschaulaufen und Tombola: SOS Animal sammelt am Sonntag (22.9.) wieder Spenden für seine Tierschutzstiftung

20.09.2019 | 01:00
Friedliches Zusammenleben: das diesjährige Fotomotiv auf dem Plakat zum SOS-Animal-Fest in Puerto Portals.

Am Sonntag (22.9.) befindet sich Puerto Portals im Westen von Mallorca wieder fest in den Pfoten der Vierbeiner: Die Tierschutzstiftung SOS Animal feiert ihre alljährliche Tierparty. Für die rund 2.000 erwarteten Besucher gibt es den ganzen Tag musikalisch begleitete Unterhaltung, für SOS Animal am Ende hoffentlich möglichst viel Hilfe für Not leidende Hunde und Katzen auf der Insel. „Wir wollen zusammen einen schönen Tag verbringen und hoffen, dass die Gäste uns unterstützen, indem sie etwa ­Secondhand-Kleidung, -Bücher, -Haushaltsartikel oder ein Stück unserer selbst gebackenen Kuchen kaufen", sagt SOS-Animal-Gründerin Maxi Lange.

Los geht's um 11 Uhr mit einem Flohmarkt sowie einer Tombola. Auch in diesem Jahr gibt es für Teilnehmer, die reichlich Lose kaufen, etwa Frisör- oder Restaurant-Gutscheine zu gewinnen. Um 16 Uhr findet dann das große Schaulaufen der Hunde statt. „Wir rollen zwar einen roten Teppich aus, dennoch liegt der Fokus bei dem Wettbewerb nicht auf der Schönheit der Tiere", so Lange. „Vielmehr wollen wir die Hunde vorstellen und zeigen, wie lieb wir sie haben." Gegen eine Spende von 4 Euro können alle Herrchen ihre Tiere am Hafenfest noch bis 15.30 Uhr einschreiben.

Gekürt werden am Ende der originellste Mischling, der „Senior 2019" sowie der netteste Rassenhund. Die Einschreibegebühren des Wettbewerbs, der Erlös der Tombola und auch alle übrigen Einnahmen an dem Tag kommen den Tieren von SOS Animal zugute. Das Rathaus von Calvià unterstützt die umfangreiche Arbeit der Tierschützer zwar finanziell, der Löwenanteil des Etats muss der 1995 gegründete Verein jedoch über Spenden organisieren. „Wir haben allein in diesem Jahr 350 Katzen und circa 50 Hunde aufgenommen", sagt Lange. Auch die Betreuung der Straßenkatzen der Gemeinde sei sehr teuer. „Calvià ist eine sehr große Gemeinde. Wir nehmen die Tiere gern auf und versuchen sie, wieder aufzupäppeln, benötigen aber dringend Geld für Medikamente oder Futter." Zudem nähmen die Umbauarbeiten des Katzenhauses ein paar Tausend Euro in Anspruch. Wer als Freiwilliger helfen statt spenden will, etwa indem er Tiere ausführt, ist bei SOS Animal ebenfalls willkommen.

http://www.sos-animal-mallorca.org/es/

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |