15. Oktober 2019
15.10.2019

Ausgebüxter Hund beißt zwei Passanten auf Mallorca

Eine Frau erlitt schwere Bisswunden. Die Polizei konnte das Tier einfangen

15.10.2019 | 15:27
Der Hund leckte noch das Blut seiner Opfer vom Boden ab.

Ein Hund hat am Dienstag (15.10.) auf Mallorca zwei Passanten gebissen. Das Tier war wohl von einer Finca ausgebüxt. Die beiden Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Vorfall ereignete sich am gegen 9.30 Uhr an der Meerespromenade von Portocolom auf der Plaza d'es Corso. Der Hund lief frei rum und attackierte plötzlich die Passanten, einen 71-jährigen Mann und eine 44-jährige Frau. Der Mann wurde nur leicht verletzt, die Frau erlitt heftige Bisswunden am Arm.

Die Attacken sorgten für leichte Panik auf dem Platz, Anrufe gingen bei der Polizei ein. Der Hund hatte sich vom Platz entfernt, aber ein Zeuge folgte ihm und konnte der Polizei so dabei helfen, dass Tier zu fangen.

Der Hund wurde in einen Zwinger eingesperrt. Die Polizei sucht nun nach dem Besitzer. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |