22. November 2019
22.11.2019

Ab 2022 dürfen Hunde in allen Stadtbussen in Palma de Mallorca mitfahren

Die Verantwortlichen wollen die Zahl an Linien, in denen die Tiere erlaubt sind, nach und nach erhöhen

22.11.2019 | 14:23
Ab 2022 sollen die Vierbeiner in allen EMT-Bussen mitfahren dürfen.

Gute Nachrichten für alle Tierliebhaber und -besitzer: Hunde, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, dürfen ab 2022 in allen Linien der Stadtbusse von Palma de Mallorca mitfahren.

Wie der Stadtrat und Chef der Verkehrsbetriebe EMT, Francesc Dalmau, am Freitag (22.11.) ankündigte, sollen von nun an immer weitere Linien dazu kommen, in denen Tiere in Begleitung ihrer Herrchen mitfahren dürfen. Bis zum Jahr 2022 sollen die Vierbeiner auf allen Linien erlaubt sein.

Nach und nach mehr Linien

Derzeit sind Hunde auf insgesamt sieben Buslinien in Palma de Mallorca gestattet: Seit 2012 in den Linien 20, 30 und 2, seit 2015 dürfen sie auch in den Linien 1, 3, 15 und 21 mitfahren.

Vor dem Jahr 2012 waren ausschließlich Blinden- und ausgebildete Begleithunde erlaubt. Als im Jahr 2012 auf drei Linien auch andere Hunde mitfahren durften, haben die Verantwortlichen konkrete Bedingungen festgelegt, die die Vierbeiner erfüllen müssen. Diese gelten nach wie vor.

Regeln für die Mitnahme von Hunden

Herrchen müssen demnach alle Hunde, die mit ihnen Bus fahren wollen, an der Leine halten. Zudem müssen die Tiere einen Maulkorb tragen. Für Hunde, die in Transportkisten mitfahren, gelten diese Bestimmungen nicht. Zudem müssen Herrchen pro Hund 30 Cent zahlen. Kleine Hunde, die in Transportkisten mitfahren, sowie Blinden- und ausgebildete Begleithunde können kostenlos mitreisen.

Herrchen müssen mit ihren Vierbeinern stets vorne einsteigen und sich nach dem Zeigen des Tickets dann im hinteren Bereich einfinden. Busfahrer können Herrchen mit Hunden, die keinen Maulkorb tragen oder eine Gefahr für Passagiere darstellen könnten, den Zutritt verweigern. Auch, wenn ein Hund andere Mitfahrer während der Fahrt belästigt, kann der Busfahrer ihn und sein Herrchen zum Aussteigen auffordern. Verantwortlich für den Hund und eventuell durch sein Verhalten entstandene Schäden, ist stets sein Herrchen. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |