26. Dezember 2019
26.12.2019
Mallorca Zeitung

Verdacht auf Ritual: Frau entdeckt zerstückelte Tierkadaver auf Mallorca

Unbekannte hängten die Teile von vier Schafen und vier Hühnern in Bäumen auf

26.12.2019 | 11:52
Eine Anwohnerin dachte zunächst, es handele sich um Müll. Dann sah sie die Tierleichen.

Die blutigen Spuren eines schrecklichen Rituals hat eine Anwohnerin in Santa Eugènia auf Mallorca entdeckt. Unbekannte töteten anscheinend vier Schafe und etwa ebenso viele Hühner, um sie zu zerstückeln und die Kadaverteile in Bäumen aufzuhängen. Die Frau fand die toten Tiere am 12. Dezember in der Nähe ihres Hauses und zeigte den Vorfall bei der Polizei an, wie jetzt die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtete.

"Es war ein schrecklicher Anblick, ich war ganz geschockt", erklärt die Frau der Zeitung. Ihr Haus befindet sich in der Nähe von Ses Coves bei Santa Eugènia. Der Vorfall muss sich tagsüber am 11. Dezember zugetragen haben, weil zu dem Zeitpunkt ihre Hunde laut gebellt hätten. Am nächsten Tag sah sie Dinge in den Bäumen hängen: "Am Anfang dachte ich, jemand hätte Müll in die Bäume gehängt und ich wollte ihn wegräumen. Dann bemerkte ich, dass es sich um Teile von zerstückelten Tieren handelte, die in den Ästen hingen." Die Guardia Civil hat Ermittlungen eingeleitet.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |