17. Januar 2020
17.01.2020

Auf Mallorca wird wieder Geflügel geschlachtet

Bislang mussten die hier gezüchteten Tiere zum Schlachten aufs Festland oder die Nachbarinseln gebracht werden. Dieser Leidensweg entfällt

17.01.2020 | 10:44
Der Schlachthof wurde eröffnet.

Nach fünf Jahren hat Mallorca wieder einen eigenen Geflügel-Schlachthof. Am Donnerstag (16.1.) hat er den Betrieb aufgenommen. Besonders die mallorquinischen Bauern sind dafür dankbar.

Für letztlich 550.000 Euro wurde der alte Schlachthof in Inca mit Maschinen erweitert, mit welchen Geflügel aller Art sowie Kaninchen geschlachtet werden können. "Von der Wachtel bis zum zehn Kilogramm schweren Truthahn können wir alles schlachten", sagt Leiter Jaume Estrany.

Vorgestellt: Der neue Schlachthof in Inca

2015 hatte der letzte mallorquinische Geflügel-Schlachthof geschlossen. Seitdem mussten die Bauern ihre Hühner auf die Nachbarinseln oder das Festland bringen. Die Mehrkosten machten das Geschäft wenig rentabel. Viele haben darum die Geflügelzucht aufgegeben. 

Der neue Schlachthof soll anfangs an einem Tag in der Woche laufen. Später vielleicht auch an zwei Tagen. 150 Tiere können pro Tag geschlachtet werden. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |