Versuchter Schildkröten-Schmuggel am Flughafen von Palma de Mallorca: Mitarbeiter einer Fluggesellschaft haben am vergangenen Montag (21.11.) Beamte der Nationalpolizei herbeigerufen, da eine Passagierin versucht hatte, mit zwei Schildkröten an Bord zu gehen. Als man ihr mitteilte, dass sie die Tiere nicht mitnehmen könne, verließ die Frau überstürzt den Schauplatz und ließ die Tiere auf einem Gepäckwagen zurück.

Die Polizisten stellten fest, dass sich in der von der Frau zurückgelassenen Tasche zwei Landschildkröten befanden, eine geschützte Art. Um sie zu versorgen und ihr Wohlergehen sicherzustellen, riefen die Beamten Verstärkung von Mitarbeitern des Konsortiums für die Wiederherstellung der Fauna der Balearen herbei. Sie nahmen sich der beiden Schildkröten an.

Das könnte Sie interessieren:

Die Beamten fanden mutmaßliche Schmugglerin

Später gelang es den Beamten, die Frau zu identifizieren, die die Tiere nun offenbar sich selbst überlassen hatte. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des mutmaßlichen Delikts des illegalen Handels mit geschützten Tieren. /bro