25. September 2014
25.09.2014

"Operation Wolke": Polizei will Staus in Palma vorbeugen

Vor allem in der Hochsaison bilden sich an Schlechtwetter-Tagen zuweilen kilometerlange Staus

01.10.2014 | 10:56

Die Ortspolizei von Palma de Mallorca will künftig mit einem Aktionsplan wetterbedingten Staus vorbeugen, die Touristen alljährlich im Sommer verursachen, wenn sie bei bewölktem Himmel die Balearen-Hauptstadt besuchen.

Im Rahmen der "operación nube" (Operation Wolke) sollen Einsatzkräfte vor allem an der Einfahrt zur Tiefgarage auf dem Paseo Marítimo am Parc de la Mar stationiert werden, um dort ein Verkehrschaos zu verhindern. Weitere Polizisten sollen an der Einfahrt der Tiefgarage am Park von sa Feixina und an den Kreuzungen Paseo de Mallorca und Catalunya sowie an der Avenida Alomar den Verkehr regeln. Bei besonders starkem Verkehrsaufkommen soll auch die Kreuzung Paseo Mallorca und Jaume III. sowie die Plaça Joan Carles I. stärker kontrolliert werden.

Vor allem in der Hochsaison bilden sich an wolkigen Tagen zuweilen lange Staus auf der Flughafen-Autobahn in Richtung Palma - als Alternativprogramm zum Strand unternehmen viele Mallorca-Urlauber dann eine Stadtbesichtigung.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |