04. Februar 2016
04.02.2016

Flüssiggas und Solarenergie: Baleària baut "Smartship"

Die Fährgesellschaft will 2019 ein Schiff mit 40 Prozent weniger Schadstoffausstoß in Betrieb nehmen

09.02.2016 | 10:48
So soll die neue Fähre aussehen.

„Smartship" statt Dreckschleude bei der Reise zwischen Mallorca und dem spanischen Festlandr: Die Reederei Baleària hat für 175 Millionen Euro den Bau einer neuen Fähre in Auftrag gegeben, die dank Flüssiggasantrieb und Solarpaneelen an Deck mehr als 40 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen soll. Auch die ergonomische Gestaltung der Fähre soll dazu beitragen.

Das 232 Meter lange und 30 Meter breite Schiff, das 2019 vom Stapel laufen und auch noch zahlreiche andere Vorzüge haben soll, ist laut Unternehmens­angaben die erste Fähre dieses Typs im Mittelmeerraum. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |