04. Januar 2018
04.01.2018
40 Años

Eurowings nimmt zusätzliche Mallorca-Flüge ins Programm

Großraumjets kommen auf den Strecken ab Köln/Bonn und Düsseldorf zum Einsatz

04.01.2018 | 15:26
Eurowings-Großraumjet.

Nach der Pleite von Niki springen weitere MItbewerber in die Bresche. So nimmt jetzt Eurowings zusätzliche Flüge zwischen Mallorca und Städten in Deutschland ins Programm. Die Sonderflüge würden in Großraumflugzeugen ausgeführt, heißt es in einer Pressemitteilung vom Donnerstag (4.1.). Man reagiere auf die große Nachfrage und die knappen Kapazitäten.

Ab Köln/Bonn will Eurowings demnach zwischen dem 3. und dem 31. Januar auf zwölf Sonderflügen einen Airbus A330 mit 310 Sitzplätzen einsetzen. Der Airbus werde sonst für Interkontinentalflüge genutzt. Auf der Strecke Palma de Mallorca-Düsseldorf seien 22 Flüge geplant, verteilt auf die Monate Januar, Februar und März.

Nach den Plänen der Lufthansa sollten die Niki-Flugzeuge eigentlich der Billigtochter Eurowings zufallen, der geplante Deal scheiterte jedoch an Bedenken der Wettbewerbshüter - Lufthansa zog das Kaufangebot zurück, und Niki musste Insolvenz anmelden. Nun läuft Plan B für die Expansion von Eurowings. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |