17. Mai 2018
17.05.2018

Höherer Residenten-Rabatt auf Mallorca: Steigen jetzt die Ticket-Preise?

Balearen-Regierung warnt Airlines und Reedereien davor, die Tarife anzuheben, um höhere Margen zu kassieren

17.05.2018 | 11:28
Balearen-Präsidentin Armengol trifft sich am Mittwoch mit Airline-Vertretern.

Die bevorstehende Erweiterung des Residentenrabatts auf innerspanische Flüge und Schiffsreisen darf nicht zu einer Verteuerung der Flugtarife führen. Darauf pocht die Balearen-Regierung. Balearen-Präsidentin Francina Armengol trifft sich deshalb am Mittwoch (13.5.) auf Mallorca mit Vertretern der Fluglinien, Fährreedereien und Reiseagenturen.

Wie berichtet, soll der Rabatt für Bewohner der balearischen und kanarischen Inseln noch im Jahr 2018 - voraussichtlich ab Juli - von derzeit 50 auf künftig 75 Prozent angehoben werden. Wer auf Mallorca gemeldet ist, kann also vergünstigt spanische Städte anfliegen oder mit der Fähre erreichen. Für Flüge auf die balearischen Nachbarinseln gilt schon jetzt ein Rabatt von 75 Prozent

Die Balearen-Regierung will streng darüber wachen, dass diese von Madrid bezahlte Subvention nicht die Margen der Anbieter erhöht, sondern dem Geldbeutel der Insulaner zugute kommt, mahnte die Regierung am Mittwoch (16.5.).
/tg

Hintergrund: alle Informationen zum Residentenrabatt auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |