18. Juli 2018
18.07.2018

Diese Elektroautos können Sie auf Mallorca mieten

Wie oft schon wurde darüber geschrieben, dass Mallorca die perfekte Insel für die Elektromobilität ist. Allein: Es passiert noch immer viel zu wenig. Wo und zu welchem Preis es Stromer zu mieten gibt

18.07.2018 | 01:00
Der auf Mallorca am häufigsten vertretene Elektromietwagen: der Renault Zöe.

Ein Elektroauto mieten und damit die Insel erforschen – das klingt verlockend, ist aber auf Mallorca immer noch die absolute Ausnahme. Eines der großen Probleme ist – wie eigentlich schon seit Jahren –, dass die Mietwagen­anbieter nicht so richtig mitziehen. Außer dem Anbieter Proa, der tatsächlich nachdrücklich auf den Elektroantrieb bei Mietwagen setzt und ab August 65 voll elektrisch betriebene Fahrzeuge bereitstellt, stellen die anderen Unternehmen nur sehr zögerlich Stromer zur Verfügung. Proa kooperiert auf Mallorca mit dem Anbieter Hertz und beliefert den Franchise-Anbieter mit den elektrisch betriebenen Autos.

Daneben bieten nur noch Sixt und OK Rent a Car ein paar Elektro­autos an, Hasso und Roig immerhin je zwei Hybrid-Modelle von Lexus. Der Anbieter Roig hat wieder zurückgefahren. Noch im vergangenen Jahr hatte die mallorquinische Firma fünf rein elektrisch betriebene BMW i3 sowie einen Tesla im Angebot. Eine Sprecherin erklärt: „Leider hatte das kaum Erfolg, die Autos standen die meiste Zeit bei uns. Fast niemand bestellte eines." Deshalb biete man in diesem Jahr keine Elektroautos an, schließe es aber für die Zukunft nicht aus. Und Ramon Reus, der Sprecher der kleineren Mietwagenfirmen auf der Insel erklärt: „Keines der Unternehmen in unserem Verband hat momentan ein Elektroauto im Angebot. Und das wird wahrscheinlich bis 2020 auch so bleiben." Bei Autoclick gibt es auf der Website zwar die Kategorie „Elektroautos". Die Seite, die sich dann öffnet, ist aber leer.

Einer der Gründe, warum es immer noch schleppend läuft, ist die Ladesituation. Nach wie vor gibt es nur gut 300 Ladesta­tionen auf den Balearen. Der Großteil befindet sich auf Mallorca und wird von den Gemeinden betrieben. Die Landesregierung will nun zehn Millionen Euro investieren und deutlich nachbessern: Ab September sollen „250 bis 500" neue Schnellladestationen installiert werden.

Richtige Schnellladestationen, bei denen das Auto in gut 30 Minuten fast vollständig aufgeladen ist, gibt es nach wie vor nur sechs. Sie werden von dem Energieversorger Endesa betrieben und sind strategisch über die Insel verteilt:

1) Central Térmica Ca's Tresorer, Camí Vell de Llucmajor, Son Malferit, Palma (gegenüber von Shell und Aldi im neuen Gewerbegebiet Llevant)
2) Tankstelle Pegasol, Carrer Voranova, 3, 07181 Palmanova
3) Repsol-Tankstelle, Carrer de Capità Angelats, 23, 07100 Sóller
4) Tankstelle Cepsa, Autobahn Palma–Alcúdia (Ma-13), km 38,4
5) Repsol-Tankstelle, Via Palma, 87, 07500 Manacor (Nähe Krankenhaus)
6) Repsol-Tankstelle, Carretera Palma, 25, 07630 Campos (am Ortseingang von Palma kommend)

So mancher Vermieter von Privatunterkünften auf Mallorca hat inzwischen das Potenzial der Elektromobilität erkannt und bietet Ladestationen auf Fincas an. Diese Fincas finden sich unter www.auf-nach-mallorca.info/fincas-fuer-elektroautos.

Und diese Elektroautos gibt es auf Mallorca zu mieten:

Renault Zöe

Der Renault Zöe hat sich in den vergangenen Jahren schwer entwickelt und kommt inzwischen auf eine theoretische Reichweite von 350 bis 380 Kilometer, sagt der bei Proa für die Elektroautos zuständige Jaume Massanet. Für die Insel ist das vollkommen ausreichend. Bei Hertz (und somit von Proa bereitgestellt) gibt es den Zöe am Flughafen von Palma in der von der MZ ausgewählten Beispielwoche vom 20. bis 27. Juli für 52,86 Euro pro Tag. Mit im Preis inbegriffen ist bei Hertz die Karte für die Endesa-Schnelllader, mit denen die Kunden das Auto kostenlos innerhalb von einer halben Stunde zu über 80 Prozent aufladen können. „Um das Thema Elektroauto zu fördern, verlangen wir von den Kunden momentan noch nichts für die Ladevorgänge", erklärt Jaume Massanet. In fernerer Zukunft allerdings soll die Karte dann nicht mehr kostenlos sein. Derzeit verfügt Hertz dank der Kooperation mit Proa über 15 Renault Zöe. Diese Zahl soll sich laut Massanet bis August noch verdreifachen. Der Zöe sei in der Nebensaison vor allem bei Geschäftsreisenden auf Mallorca beliebt, die viel in der Stadt Palma unterwegs sind.

Nissan Leaf

Für den Leaf scheint sich OK Rent a Car augenscheinlich zu schämen: Das Unternehmen bietet den Stromer von Nissan zwar an, wer aber auf der Website des Unternehmens das Auto reservieren möchte, müht sich vergeblich. „Im Internet haben wir das Auto nicht aufgeführt", erklärt eine Dame im Service-Center. Warum – das bleibt das Geheimnis von OK. Auch, was die Mietwagenfirma für eine Woche verlangt, bleibt unklar. Eine Anfrage der MZ beantwortet OK Rent a Car nicht. Bei Hertz ist der Nissan Leaf prinzipiell auch im Angebot, in diesem Jahr allerdings greift man nicht auf den Japaner zurück. Die neue Version des Nissan Leaf, die in diesem Jahr auf den Markt kam, kommt auf eine Reichweite von bis zu 350 Kilometer.

BMW i3

Der BMW i3 ist so etwas wie das Premium-Modell unter den Elektro­autos. Die beiden Autovermieter Sixt und Hertz sowie die Plattform wattacars.com führen den kleinen Flitzer des Münchner Autobauers. Bei Sixt zahlt man in der Beispielwoche 53,13 Euro am Tag. Bei Hertz schlägt der i3 mit 54,29 Euro zu Buche und bei wattacars.com kostet ein Tag 59,15 Euro. Der i3 kommt mittlerweile auf 400 Kilometer Reichweite. Der zumindest zum Teil elektrisch fahrende große Bruder des i3, der Hybrid-Flitzer BMW i8, ist bei Sixt zwar bestellbar, allerdings muss der Wagen vom Festland auf die Insel geschafft werden (Kostenpunkt pro Tag: 341,28 Euro). Je nach Verfügbarkeit kann es daran auch mal scheitern.

Lexus CT 200

Einer von zweien beim Anbieter Roig verbliebenen Hybrid-Modellen, nachdem sich die Mallorquiner von rein elektrischen Mietwagen verabschiedet haben. Der Lexus CT 200 schlägt in der Beispiel­woche vom 20. bis 27. Juli je nach Tarif mit 61 bis 79,57 Euro pro Tag zu Buche. Auch Hasso Rent a Car hat den Lexus CT 200 im Angebot. Dort kostet der Wagen in der Beispielwoche 72 Euro pro Tag.

Lexus NX

Ein weiteres Hybrid-Modell ist der Lexus NX, den ebenfalls Roig und Hasso auf Mallorca führen. Bei Roig kostet der SUV in der Beispielwoche je nach Tarif zwischen 86,60 und 112,71 Euro am Tag, Hasso verlangt pauschal 103 Euro. Und ein drittes Hybrid-Auto gibt es auf Mallorca: Beim Anbieter Click & Rent kann man einen Toyota C-HR je nach Tarif für 24,80 bis 51,24 Euro am Tag in der Beispielwoche buchen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |