20. September 2018
20.09.2018

Sóller-Tunnel bekommt Hydranten für die Feuerwehr

Zusammen mit einem Evakuierungssystem soll die Durchfahrt zwischen Palma und Sóller sicherer werden

20.09.2018 | 08:06
Archivbild von einer Übung der Feuerwehr im Sóller-Tunnel.

Der Autotunnel zwischen Palma de Mallorca und Sóller erhält Hydranten, um der Feuerwehr potenzielle Löscharbeiten zu erleichtern. Das erklärte die Verkehrsdezernentin des Inselrats Mercedes Garrido am Mittwoch (19.9.) in Sóller. Die Arbeiten werden für 1,3 Millionen Euro ausgeschrieben und umfassen die Installation einer Wasserleitung, eines Tanks mit Pumpstation sowie der Hydranten im Innern des Tunnels.

Der Inselrat hatte im vergangenen Jahr den Vertrag mit dem Betreiber des Tunnels gebrochen. Seither ist die Durchfahrt gratis. Entsprechend soll in den kommenden Wochen auch die inzwischen nutzlosen Mautstation abgebaut werden. Die Fahrspuren am Eingang des Tunnels werden neu geordnet. Auch ein paralleler Evakuierungsschacht als Notausgang ist geplant, um die Strecke an internationale Sicherheitsstandards anzupassen. Der Sóller-Tunnel gilt bislang als einer der unsichersten Autotunnel Europas. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |