08. Oktober 2018
08.10.2018

300.000 Euro Strafe für Piraten-Taxis auf Mallorca

Die sommerliche Kontrollkampagne geht mit deutlich mehr Sanktionen als vergangenes Jahr zuende

08.10.2018 | 16:28
Immer wieder kommt es zu Ärger zwischen Taxifahrern und Anbietern von Minibussen.

Exakt 300.948 Euro an Strafen haben illegale Taxianbieter in diesem Sommer am Mallorca-Flughafen zahlen müssen. Das hat am Montag (8.10.) der balearische Verkehrsminister Marc Pons bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Die Kontrollkampagne in Son Sant Joan führte demnach zu 656 Strafen. In diesem Jahr wurden somit 13-mal mehr Strafen verhängt als 2017. Das liegt vor allem daran, dass 2018 deutlich mehr Kontrollen stattfanden, die Unterlagen der Anbieter genauer überprüft und darüber hinaus auch Zivilpolizisten eingesetzt wurden.

Der größte Teil der Sanktionen entfiel auf Minibus-Unternehmen, die laut Landesregierung ohne Lizenz Kunden am Flughafen ohne Reservierung abholen und in vielen Fällen die Fahrten falsch abrechnen oder überhaupt nicht im Fahrtenbuch vermerken. Allein auf diese Anbieter kommen Strafen in Höhe von 238.996 Euro zu. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |