07. November 2018
07.11.2018

Ryanair zieht positive Bilanz zu neuer Handgepäckregelung

Seit einer Woche zwingt die Airline Passagiere auch für das Handgepäck zur Kasse. Damit seien alle zufrieden, behauptet das Unternehmen

07.11.2018 | 11:25
Durch ständige Änderungen beim Handgepäck macht das Unternehmen häufig Schlagzeilen.

Die irische Fluglinie Ryanair hat eine Woche nach der umstrittenen neuen Handgepäckregelung eine positive Bilanz gezogen. Seit die Passagiere für größere Handgepäckstücke Geld zahlen müssen, sei die Einstiegzeit erheblich verkürzt und deshalb die Pünktlichkeit der Flüge verbessert worden, heißt es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch (7.11.). Viele Mallorca-Urlauber fliegen mit der irischen Billigfluglinie.

Ohne Zuzahlung dürfen Fluggäste seit dem 1. November nur noch Handtaschen oder ähnlich kleine Gepäckstücke mitnehmen. Rollkoffer in Handgepäckgröße können zusätzlich gebucht werden und entweder mit an Bord oder für 8 Euro vor dem Sicherheitscheck wie ein normaler Koffer am Check-in-Schalter aufgegeben werden.

Das führe bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen dazu, dass viele Fluggäste ohne die übliche große Zahl kleiner Taschen unterwegs seien. Und dadurch klappe auch das Einsteigen ins Flugzeug reibungsloser. In der vergangenen Woche seien 88 Prozent aller Ryanair-Maschinen pünktlich gelandet. In der Woche vor der Neuregelung seien es 77 Prozent gewesen.

Verbraucherverbände hatten die Regelung scharf kritisiert und kündigten an, gegen die Norm vor Gericht zu ziehen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |