26. Dezember 2018
26.12.2018

So kommen Sie an das Parkticket für Residenten in Palma de Mallorca

Bis Ende Januar muss die Plakette für die O.R.A. erneuert werden. Mit dem Sticker kann in der jeweiligen blauen Zone kostenlos geparkt werden

26.12.2018 | 01:00
Residenten dürfen nur in ihrer jeweiligen Zone mit der Plakette kostenlos parken. Und auch dort gibt es Ausnahmen.

Es ist wieder so weit. Mit dem nahenden neuen Jahr muss die O.R.A.-Plakette zum Parken in Palma erneuert werden. Residenten, die auch 2019 in ihren blauen Zonen parken wollen, müssen bis Ende Januar 24 Euro bezahlen. Wenn keine Dokumente nachgereicht werden müssen, kann der Betrag im Internet bezahlt werden. Dafür geben Autofahrer auf der Website pagaronline.palmademallorca.es die Daten ein, die das Rathaus mit der Zahlungserinnerung verschickt hat. Der Betrag muss in Cent-Einheiten angegeben werden, also 2.400. Keine Sorge, eine Null zu viel wird als Fehler registriert. Alternativ lässt sich die O.R.A.-Plakette auch bei Bankia, La Caixa, Banca March, BBVA und Banco Santander oder jeder anderen Bank, deren Geldautomat über einen Strichcodescanner verfügt, bezahlen.

Wer eine Aufforderung erhalten hat, Dokumente nachzureichen, oder die Plakette erstmals beantragt, muss bei der Behörde persönlich vorstellig werden. Das geht nur nach Terminabsprache, entweder unter citapreviaora.palmademallorca.es oder per Anruf (Tel.: 971-22 55 22). Das Büro befindet sich im Quartier der Ortspolizei (Policía Local) in der Avinguda San Fernando im Nordwesten Palmas (Mo. bis Fr. von 8.30 bis 13.30 Uhr).

Für die erstmalige Beantragung sind mitzubringen: Personalausweis, NIE-Nummer oder Meldebescheinigung, Führerschein, Fahrzeugbrief, Zulassungsbescheinigung und ein Antragsformular, das es vor Ort gibt. Bei Führerscheinen ohne Ablaufdatum kann es zu Problemen kommen. In der Regel erhält man die Parkplakette mit dem Hinweis, dass für die Verlängerung im Jahr darauf ein erneuerter Führerschein vorgelegt werden muss. Auch die erste O.R.A.-Plakette kostet 24 Euro, bei der Behörde kann sie nur mit Karte bezahlt werden.

Neben dem Sticker, der von innen an die Windschutzscheibe geklebt werden muss, gibt der Beamte einen Plan der Zonen mit, in denen man künftig kostenlos parken kann. Die Parkplätze in Palma sind weiß, blau oder gelb gekennzeichnet. Weiße Flächen sind für alle kostenlos. Blaue Zonen sind für Plaketteninhaber frei, alle anderen müssen im O.R.A.-Zeitraum (montags bis freitags, 9 bis 14.30, 16.30 bis 20 Uhr und samstags 9 bis 14.30 Uhr) ein Ticket lösen. Gelbe Flächen sind für Autofahrer mit Behinderung, Motorräder oder Ladefahrzeuge vorgesehen. Außerhalb der O.R.A-Zeit ist hier das Parken meistens frei.

Die blauen Flächen sind in Zonen eingeteilt. Innerhalb der Avenidas gibt es die Zonen 1-1 bis 1-3, drumherum 2-1 bis 2-4. Pere Garau sowie ein Parkplatz am Carrer de Manuel Azaña bilden 3-1 und 3-2. Eine eigene Zone ist
zudem die Avinguda Joan Miró in Cala Major. Je nach Anschrift, bekommt man eine Zone zugeteilt. Doch auch in der eigenen Zone muss mit Sorgfalt geparkt werden. Manche Stellflächen sind mit 0-0 markiert. Auf diesen Plätzen müssen auch Plaketteninhaber ein Parkticket ziehen. In der Zone 1 gibt es zudem die ACIRE-Beschränkung. Diese Parkplätze sind direkten Anwohnern vorenthalten. Andere Autos dürfen nicht einmal in die ACIRE-Zone einfahren. Ein Schild weist darauf hin, eine Kamera hält jedes Vergehen fest. Besucher von Anwohnern können sich an einer Gegensprechanlage anmelden. Wer das nicht tut, erhält einen Strafzettel in Höhe von 90 Euro.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |