27. März 2019
27.03.2019

Busverkehr in Palma de Mallorca wegen Streiks erneut zusammengebrochen

Stadtverwaltung und Gewerkschaften wollen den Konflikt bei einem Treffen am Mittwoch (27.3.) beilegen

27.03.2019 | 09:20
Busverkehr in Palma de Mallorca wegen Streiks erneut zusammengebrochen

Der Betrieb der Stadtbusse von Palma de Mallorca ist am Mittwochmorgen (27.3.) erneut zum Erliegen gekommen. Die Busfahrer folgten wie schon am vergangenen Montag in großer Zahl einem Streikaufruf für die Zeit von 8 bis 10 Uhr. Statt in der Stadt zu zirkulieren, parkten sie die Fahrzeuge im Viertel Nou Llevant.

Fortgesetzt werden soll der Streik in der Zeit von 18 bis 20 Uhr. Der Mindestbestrieb wurde auf 28 Prozent festgeschrieben, so dass zumindest jede dritte Fahrt stattfinden soll. Die Busse zu den Krankenhäusern sollen nahezu normal verkehren.

Grund für den Streik ist der Protest der Gewerkschaften auf Mallorca gegen die Bedingungen, zu denen neue Fahrer eingestellt werden sollen. Gefordert wird eine allgemeine Stellenausschreibung, bei der sich die Anwärter einer Prüfung unterziehen. Auf diese Weise hätten sie etwa nach Krankheitsvertretungen bessere Aussichten auf eine Festanstellung.

Vertreter von Gewerkschaften und Stadtverwaltung wollen bei einem Treffen um 11 Uhr versuchen, den Konflikt beizulegen. Sollte das nicht gelingen, droht am Montag (1.4.) ein 24-Stunden-Streik. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |