02. April 2019
02.04.2019

Neue Mallorca-Fähre wird hochmodern

Ab Juni will die Fährgesellschaft "Trasmediterránea" zwischen Palma de Mallorca, Ibiza und Valencia ein neues Schiff einsetzen, das als "fortschrittlichster Katamaran der Welt" gilt

02.04.2019 | 11:18
Computer-Simulation des neuen Katamarans "Volcán de Tagoro".

Die Fährgesellschaft Trasmediterránea will in den Balearen-Gewässern auftrumpfen. Ab Juni soll zwischen Palma de Mallorca, Ibiza und Gandía (Valencia) der neue Katamaran "Volcán de Tagoro" verkehren - eigenen Angaben zufolge der "fortschrittlichste Katamaran der Welt".

Wie das Unternehmen am Montag (1.4.) in einer Pressemitteilung bekannt gab, zeichnet sich die neue Fähre vor allem durch ihre Robustheit und Schnelligkeit (35 Knoten) bei vergleichsweise geringem Treibstoffverbrauch aus. Die "Volcán de Tagoro", deren Bau mehr als 74 Millionen Euro gekostet hat, ist 111 Meter lang und kann 1.184 Passagiere aufnehmen, 155 davon in der Business Class und 16 Besatzungsmitglieder.

Ebenfalls mit an Bord können 215 Autos. Platz ist zudem für große Warenladungen. Angetrieben wird der Katamaran durch vier Motoren mit einer Leistungsfähigkeit von je 9.100 Kilowatt (rund 12.370 PS). /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |