24. Mai 2019
24.05.2019

Was tun nach einem Taschendiebstahl auf Mallorca?

Sommer bedeutet auch Hochsaison der Langfinger. Damit der Verlust von Ausweis, Handy und Geldbeutel nicht zum Albtraum wird, sollten Sie diese Tipps beherzigen

24.05.2019 | 01:00
Die Polizei patrouilliert in der Fußgängerzone von Palma de Mallorca.

Ob am Strand, auf dem Markt oder in der Nähe von Sehenswürdigkeiten: Vor allem in den beginnenden Sommermonaten haben auf Mallorca auch die Taschendiebe wieder Hochsaison. Ein unachtsamer Moment reicht, und die Betrüger schlagen zu. Diese Erfahrung musste vor Kurzem auch die deutsche Konsulin Sabine Lammers machen. Auf dem Markt in Santa Maria del Camí war sie ins Gespräch mit einer Freundin vertieft. Währenddessen klaute ein Taschendieb aus ihrem Rucksack ihren Geldbeutel. Die Konsulin hatte Glück, denn der Dieb behielt nur das Geld. Die Brieftasche wurde bei der nahegelegenen Polizeistation abgegeben. Noch aufgeschmissener als Residenten dürften in ähnlichen Fällen Urlauber sein, deren Rückflug ansteht und die plötzlich ohne Bares, Handy oder Ausweis dastehen. Die MZ hat bei den Polizeibeamten der Insel und im deutschen Konsulat in Palma de Mallorca nachgefragt, was im Fall des Falles zu tun ist.

Vorab handeln

Schon bevor Sie Opfer von Dieben werden, können Sie vorsorgen. Die Polizei rät Urlaubern wie Residenten neben dem Anfertigen von Kopien der Ausweisdokumente dringend dazu, sich vorab die sogenannte Imei-Nummer (International Mobile Equipment Identity) ihres Handys zu notieren. Dafür müssen Sie am Ziffernblock *#06# eingeben. Bei Dual-SIM-Telefonen erscheinen dann zwei, bei normalen nur eine Nummer. Die 15-stellige Zahlenkombination tragen die Beamten nach dem Diebstahl in eine Datenbank ein. „Es ist uns oft gelungen, Besitzer so ausfindig zu machen – etwa nachdem wir am Flughafen Koffer mit 200 Handys sichergestellt haben, die Diebe in ihren Heimatländern verkaufen wollten", sagt ein Sprecher der Guardia Civil. Auch Kameras und andere elektronische Geräte haben eine Identifizierungs-Nummer. Sie befindet sich meist am unteren Teil des Apparats.

Um möglichst konkrete Angaben zu den gestohlenen Objekten machen zu können, sollten Sie zudem sowohl von Ihrem Schmuck als auch Ihrer Kameraausrüstung, Ihrem Geldbeutel sowie dem Handy Fotos machen und diese beispielsweise in die Entwürfe Ihres E-Mail-Programms hochladen. So können Sie jederzeit auf die Daten zugreifen.

Zuerst anrufen

Sind Sie tatsächlich Opfer eines Taschendiebes geworden, sollten Sie die nächstgelegene Beschwerdestelle (oficina de denuncias) der National-, Ortspolizei oder der Guardia Civil aufsuchen und eine Verlustanzeige aufgeben. Diese brauchen Sie später sowohl zur Vorlage bei Versicherungen als auch für die Beantragung eines neuen Ausweisdokuments. Bei der Nationalpolizei haben Beraubte die Möglichkeit, einige gravierende Vorfälle schon vorab telefonisch zu melden (Tel. 902–10 21 12). Fragen Sie zunächst nach einem deutschen Mitarbeiter, falls Sie kein Spanisch sprechen: Me llamo... ¿Puedo hablar con alguien que hable alemán por favor? Ich heiße ... Kann ich bitte jemanden sprechen, der Deutsch kann? Zwischen 9 und 15 Uhr sollte bei der Nationalpolizei ein Deutsch sprechender Beamter anzutreffen sein, bis 21 Uhr einer, der gut Englisch kann. Ihm schildern Sie den Vorfall. Er gibt Ihnen danach eine Referenznummer, mit der Sie beim persönlichen Erscheinen auf der Polizeistelle der Nationalpolizei innerhalb von 48 Stunden bevorzugt dran kommen. Alternativ zum Telefonat können Sie unter https://denuncias.policia.es/OVD/index.jsp ein mehrsprachiges Formular ausfüllen. Auch danach bekommen Sie die erwähnte Referenznummer.

Auf der Polizeistation

Rund um Palma gibt es vier Beschwerdestellen der Policía Nacional. Alle Adressen finden Sie unter https://www.policia.es/denunweb/denuncias_provincia.php?id_region=12&id_provincia=7. Im Kommissariat an der Playa de Palma sprechen entweder die Beamten selbst Deutsch oder es stehen Übersetzer zur Verfügung.

Bei der Policía Local und der Guardia Civil ist das Vorgehen ähnlich wie bei der Nationalpolizei. Die Ortspolizei hat eine Beschwerdestelle in der Avenida de Sant Ferran, 42, in der Hochsaison eine weitere an der Playa de Palma. Im zuerst genannten Kommissariat sind zumindest montags bis freitags von 7 bis circa 20 Uhr Übersetzer vor Ort. Anlaufstellen der Guardia Civil gibt es inselweit, an jedem größeren Strand und in fast jedem Dorf. Wer wissen will, wo sich die am nahesten gelegene befindet, kann unter der Telefonnummer 062 fragen und anschließend vor Ort das auf Deutsch erhältliche Anzeigen-Formular ausfüllen. Bei allen Polizeistellen erhalten Sie am Ende eine Kopie des ausgefüllten Schreibens. Laut den geltenden spanischen Luftsicherheitsbestimmungen können Passagiere nur mit einem gültigen Ausweisdokument befördert werden. Das Konsulat rät daher im Diebstahlsfall, sich mit der jeweiligen Fluggesellschaft (ggfs. auch über den Reiseveranstalter) abzustimmen, ob Sie ausnahmsweise mit der polizeilichen Verlustanzeige nach Deutschland fliegen können. Laut dem Pressesprecher der Policía Nacional sei dies bei Touristen selten ein Problem. Bei Residenten, die spontan fliegen müssen, sei es wegen des Residenten-Rabatts etwa bei Ryanair jedoch schon öfter zu Problemen gekommen. Die Nummern der wichtigsten Fluggesellschaften finden Sie unter https://spanien.diplo.de/es-de/service/hilfe-fuer-deutsche/1694488.

So kann das Konsulat helfen

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich für 25 Euro vom Konsulat einen „Reiseausweis als Passersatz" ausstellen lassen. Er ist maximal einen Monat lang gültig und berechtigt Sie zur Durchreise anderer EU-Länder, nicht aber zu einer Einreise in einen Drittstaat. Können Sie den Mitarbeitern des Konsulats keine Kopie Ihrer Ausweisdokumente vorlegen, muss es Ihre Identität zunächst bei den deutschen Behörden prüfen lassen. Je nach den dortigen Öffnungszeiten müssen Betroffene, die abends, an Wochenenden und Feiertagen kommen, auf das Dokument mindestens bis zum nächsten Werktag warten. In der Hochsaison kann das Konsulat den Reiseausweis generell nur in besonderen Fällen binnen eines Tages ausstellen, dort gibt es auch einen Fotoautomaten (5 Euro).

Sperr-Hotlines

Hat Ihr Personalausweis eine Online-Ausweisfunktion, sollten Sie diese unter der Telefonnummer 0049–11 61 16 sperren lassen. Bitte halten Sie dafür Ihr Sperrkennwort bereit, das Ihnen im PIN-Brief mitgeteilt wurde. Auch EC- und Kreditkarten sollten Sie umgehend blockieren lassen. Für fast alle deutschen Geldinstitute funktioniert dafür der oben angegebene Sperr-Notruf, der 24 Stunden erreichbar ist.

Bargeldbeschaffung

Bargeld können Sie sich beispielsweise mit dem Transfersystem Western Union beschaffen. Dafür müssen Sie zunächst jemand aus dem Freundes- oder Verwandtenkreis kontaktieren, der Ihnen das Geld vorstreckt. Ihre Bekannten können das Geld in Deutschland rund um die Uhr per Kreditkarte im Internet, per Banküberweisung vom Bankkonto oder zu den Öffnungszeiten bei allen Filialen der Deutschen Postbank AG oder der ReiseBank AG einzahlen. Die Gebühren dafür übernimmt der Einzahler. In Spanien können Sie das Geld nach wenigen Minuten unter anderem bei Western Union abholen. Wo genau, erfahren Sie unter https://www.westernunion.com/es/es/busqueda-de-agente.html. Sie benötigen dafür den Ersatzausweis aus dem deutschen Konsulat.

Ausschau halten

Oftmals werfen die Diebe die erbeutete Brieftasche samt Ausweisen schnell weg, um nicht mit der Tat in Verbindung gebracht werden zu können. Falls ihre Brieftasche aus dem geparkten Auto entwendet wurde, können Sie sie vielleicht nicht weit entfernt im Straßengraben finden. So wie an der Bergstraße zwischen Sóller und Lluc, knapp zwei Kilometer vor dem Tunnel zum Kloster, wo MZ-Reporter Tom Gebhart Dutzende Ausweise gefunden hat (https://www.mallorcazeitung.es/report/2018/11/07/verwittertes-diebsgut-mz-findet-dutzende/63776.html).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |