04. November 2019
04.11.2019

Der MZ-Shopping-Guide für Palma de Mallorca

Einkaufen, ohne den Überblick zu verlieren: Die MZ nimmt Sie mit auf drei Routen durch die Haupteinkaufsstraßen der Balearenhauptstadt und macht hier und da mal einen Stopp

04.11.2019 | 01:00
Auf der Plaça Major kommen Palmas Haupteinkaufsstraßen zusammen.

Ob Luxuskleidung, Schnäppchen, Deko, Souvenirs oder typisch mallorquinisches Essen: In den Geschäften in der Innenstadt von Palma de Mallorca sollte jeder fündig werden. In den Wintermonaten gelten im Vergleich zum Sommer zwar etwas verkürzte Öffnungszeiten (oft 10–20 Uhr), dafür ist ein kleiner Teil der Geschäfte auch in der kühleren Jahreszeit sonntags geöffnet. An folgenden verkaufsoffenen Sonntagen kann in zusätzlichen Lokalen geshoppt werden: 1., 8. und 22. Dezember.

Rot: Jaume III, Carrer de la Unió, Passeig des Born


Wer vom Paseo Mallorca aus die Avinguda de Jaume III in Richtung Zentrum (Plaça del Rei Joan Carles I) entlangläuft, kommt an der City-Filiale des französischen Sportartikel-Herstellers Decathlon vorbei. Dort gibt es preisgünstige Regenjacken, Socken und Trinkflaschen. Ein paar Meter weiter hat die spanische Modemarke Cortefiel eine Filiale, hier geht es etwas eleganter zu. Wer sich stärken möchte, kann auf der gegenüberliegenden Straßenseite das auf heimische Insel-Produkte setzende Öko-Bistro Es Rebost des deutschen Unternehmers Helmut Clemens aufsuchen und etwa Cocas, mallorquinische Versionen von Pizza, probieren. Die 2018 restaurierte Cafetería im 5. Obergeschoss des nahe gelegenen Kaufhausriesen El Corte Inglés bietet Besuchern einen besonderen Blick auf die Kathedrale. In der Avenida Alexandre Rosselló befindet sich eine zweite Filiale. Vor allem sie erinnert an das Berliner Kaufhaus KaDeWe. Wenige Gehminuten von dem auch sonntags geöffneten El Corte Inglés in der Avinguda de Jaume III mit Supermarkt im Untergeschoss, gelangen Besucher zu einer der Filialen von Camper, Mallorcas berühmtester und international bekanntester Schuhmarke. Die bunten Modelle werden allesamt im Gewerbegebiet von Inca hergestellt. Zum festen Inventar der Insel gehört auch die Traditionsbar Bosch (sonntags geschlossen) an der Plaça del Rei Joan Carles I, an der der Carrer de la Unió beginnt. In dem 1936 gegründeten Lokal können Besucher etwa Llonguets (typisch belegte Palma-Semmel) probieren.

Wer sich beim Shoppen auch mal etwas leisten möchte, kann von der Bar Bosch aus nach rechts in die Prachtstraße Passeig des Born abbiegen und gelangt etwa zu den Geschäften von Luis Vuitton, Adolfo Dominguez oder Massimo Dutti. Auch bei Corner gibt's hochwertige Kleidung und Taschen für oft vierstellige Beträge. Zara-Fans werden gleich zweimal beglückt: mit einer großzügigen Kleidungsfiliale und einem Zara-Home-Geschäft auf zwei Stockwerken auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Im Burger Lab bereitet Sterne-Koch Adrián Quetglas Hamburger in verschiedenen Variationen zu (dienstags geschlossen). In der Seitenstraße Carrer de Sant Feliu gibts bei Rialto Living nicht nur besondere Wohndeko, sondern im Erdgeschoss auch ein Café mit verschiedenen Meeresfrüchte- und Salatgerichten. Am unteren in Richtung Meer führenden Teil des Borne reiht sich ein Souvenir-Laden an den anderen.

Zurück im Carrer de la Unió: Unweit von der Bar Bosch gibt es in dem etwas unscheinbar wirkenden Laden El Ganso hochwertige Kleidung für Männer, Frauen und Kinder. Gegenüber können Besucher beim Forn des Teatre traditionelle mallorquinische Backwaren kosten und von der Straße aus live dabei zusehen, wie sie hergestellt werden. Über die Treppen geht's hoch zur Plaça Major und von dort aus in weitere Einkaufsstraßen.

Gelb: Jaume II und der Carrer del Sindicat


Im schmalen Carrer Jaume II wird's vor allem am Wochenende eng. Gleich am oberen Teil der Straße wartet der schon seit 1685 bestehende Kurzwarenladen Mercería Ángela mit Garn und Krawatten in den verschiedensten Farben auf. Bei Agua de Baleares gibt es das Insel-Parfüm namens „Sea Salt" oder „Orange Blend" ab 29 Euro. Der T-Shirt-Laden Typographía arbeitet mit lokalen Künstlern zusammen und bietet alternative Baumwoll-Shirts ab 16 Euro. Gegenüber finden Passanten bei Paraguas hochwertige Fächer, Gehstöcke und Haarspangen. Auch ein Abstecher in die Seitenstraße Carrer de l'Argentería zu La Insular, einem Geschäft mit reichlich schönen Dekoartikeln, lohnt sich. Fans spanischer Fußball-Clubs können in den Fanshops von Barça, Real Mallorca und Real Madrid für Trikot-Nachschub sorgen. Am Ende der Einkaufsstraße lohnt sich ein Schlenker in die Seitenstraße Carrer Quint 8 zu dem mit viel Liebe gestalteten Schaufenster des Traditionsspielwarenladens Juguetería La Industrial. An der Plaça Cort wartet Fet à Sóller mit seinem hausgemachten Eis samt Laden mit lokalen Zitronen, Orangen und anderen Produkten aus den Früchten auf. Bei Arabay Coffee an der Plaça Major kann noch ein Getränk aus einer großen Auswahl an Eis-Cafés, Frappés oder auch einer der besonderen Tees genossen werden.

Im Carrer del Sindicat gibt's bei Can Ibèric für Schinkenfans Pa amb Oli ibérico mit einem Getränk für 8,90 Euro. Als Nachtisch können sich Besucher bei der italienischen Eisdiele Fluffy Fruits Eis mit verschiedenen Toppings gönnen. Ein paar Meter weiter gibt's nach einem kurzen Gang durch den einladenden Innenhof bei Refugi de Muntanya Outdoorkleidung und -ausrüstung von Deuter, Salomon und Gore-Tex. Direkt nebenan betreibt das Geschwisterpaar Daniel und Silvia Estela schon in vierter Generation die Sombrería Casa Julià, Palma de Mallorcas einzigen spezialisierten Hutladen.

Am Ende der Einkaufsstraße findet man bei der dänischen Kette Flying Tiger bunte Deko und nützliche Artikel zu günstigen Preisen. In der Panadería s'Estació gegenüber können Besucher durch einen Glasboden Bäckern beim Backen zusehen und Süßkartoffel-Cocas (1,50 Euro) und Empanadas (gefüllte Teigtaschen) (2,75 Euro) kaufen.

Blau: Carrer de Sant MiquelL, Carrer dels Oms, Plaça d'Espanya


Wer zurück zur Plaça Major läuft, gelangt in den Carrer de Sant Miquel. Bei Perl Art gibt's Schmuck aus Perlen von der Insel. Ein paar Meter entfernt wartet neben einer weiteren Camper-Schuh-Filiale das Bäckerei-Geschäft Forn del St. Cristo. Hier gibt's Quiche und Ensaimadas. Das Schmalzgebäck lässt sich auch gut als Mitbringsel mit nach Deutschland nehmen. In den Bekleidungsgeschäften Amichi und Sfera können sich Frauen mit Kleidung im mittleren Preissegment eindecken. Im Cannabis Store locken Lutscher, Bodylotion und T-Shirts Besucher an. Auf der Plaça d'Espanya angekommen, lohnt es sich, die Ensaimadas und Sobrassada von Son Vivot zu probieren oder auch als Mitbringsel einzukaufen. Wer Drogerie-Produkte benötigt oder nicht auf deutsche Süßigkeiten verzichten möchte, kann der Müller-Filiale einen Besuch abstatten.

Auch im La Luna im Carrer dels Oms gibt's Olivenöl und Sobrassada von Mallorca. Ein paar Meter weiter lädt die spanische Kette Llao Llao auf einen Frozen Yoghurt ein. Im erst kürzlich eröffneten Lokal Cosechos geht's ebenfalls fruchtig zu: Es gibt Eis oder Smoothies. Gleich zwei Filialen von Ale-Hop warten mit bunten, mal mehr, mal weniger nützlichen Produkten auf – etwa Spielsachen, Schreibwaren oder Sonnenbrillen. Bei Encuentro gibt's Frauenklamotten in den Größen 38 bis 48, bei dem lokalen Label Pieles de Mallorca Koffer, Schuhe und Taschen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |