24. Juli 2020
24.07.2020
Mallorca Zeitung

Mallorcas Wasserparks haben wieder geöffnet

Jetzt ist wirklich Sommer. Wer rein will, sollte sein Ticket im Internet kaufen

24.07.2020 | 01:00
Der Hidropark ist eher etwas für Familien. Residenten kommen derzeit für die Hälfte des Preises rein.

Es ist der Traum von vielen Kindern weltweit: einmal allein in einen Wasserpark gehen. Kein Anstehen, kein Gedrängel, viel Platz zum Toben. Ganz so idyllisch geht es in den Spaßbädern auf Mallorca zwar nicht zu. Wegen der Pandemie dürfen die Wasserparks derzeit aber nur noch halb so viele Leute wie früher reinlassen.

Auf der Insel gibt es drei große Wasserparks. Der Hidropark in Alcúdia hat bereits am 4. Juli seine Türen nach dem Alarmzustand geöffnet. Der Park ist familienfreundlich und das Angebot auf Kinder ausgelegt, wie beispielsweise das 2019 errichtete Hidrokids, ein Bereich mit Rutschen für Kleinkinder. „Der Wasserpark ist aber für alle Altersklassen geeignet. Unsere Rutsche ,Boomerang' etwa sorgt für den Adrenalinkick", versichert eine Sprecherin.

Mehr Action gibt es im Western Park in Magaluf und dem Aqualand in Arenal. Beide Parks gehören zur Gruppe von Disco-König Bartolomé Cursach. Der Park in der deutschen Urlauberhochburg startet am Freitag (17.7.) in die „neue Normalität". Der Western Park bleibt vorerst zu. Man wolle die Entwicklung der Hotelauslastung in der überwiegend von Briten besuchten Zone abwarten, meint ein Sprecher. Bedeutet: keine englischen Touris, kein Rutschvergnügen.

Die Atemmaske muss mit

Die Regierung hat den Wasserparks Richtlinien vorgeschrieben, um die Ansteckungsgefahr zu vermindern. Wichtigste Vorgabe: Die Parks dürfen nur zu 50 Prozent ausgelastet werden. Im Hidropark sind das derzeit 900 Personen, im Aqualand 3.000. Wie im Supermarkt gibt es beim Anstehen an den Rutschen Bodenmarkierungen, damit der Abstand eingehalten wird.

Der Hidropark hat als Vorsichtsmaßnahme den Chloranteil erhöht. „Obwohl es von offizieller Stelle heißt, dass das Virus nicht über das Wasser übertragbar ist", so die Sprecherin. In den Parks sind Spender mit Desinfektionsmittel aufgestellt. Der Hidropark hat eigens Personal dafür abgestellt, Reifen, Matten und ähnliche Objekte zu desinfizieren. Bei den Reifen werden die Besucher gebeten, sie mit den Griffen nach unten in die vorgesehenen Ablagen zu legen. Sie werden anschließend mit Chlorwasser desinfiziert. Die Atemschutzmaske ist beim Betreten des Parks Pflicht und muss außerhalb der Schwimmbecken und Attraktionen getragen werden. Eine Temperaturmessung gibt es in den
Wasserparks nur bei den Mitarbeitern.

Öffnungszeiten und Preise

Beim Kauf eines Online-Tickets ist die Reservierung eines bestimmten Tages im Hidropark obligatorisch. Das gibt den Besuchern die Sicherheit, auch wirklich reinzukommen. Im Aqualand in Arenal ist durch den Kauf der Karte im Internet ebenfalls der Eintritt gewährleistet, wenngleich kein spezieller Tag reserviert werden muss.

Der Hidropark ist bis August täglich von 10 bis 18 Uhr, bis Ende Oktober von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Preis für Vollzahler (elf bis 60 Jahre) beträgt 23,50 Euro, Residenten zahlen 10,95 Euro. Weitere Rabatte gibt es unter hidroparkalcudia.com.

Das Aqualand ist bis August ebenfalls täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, bis Mitte September schließt der Park eine Stunde früher. Der Vollpreis beträgt 30 Euro, wobei es derzeit ein Wiedereröffnungsangebot für 20 Euro gibt (aqualand.es).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |