10. September 2020
10.09.2020
Mallorca Zeitung

Nach Windhose auf Mallorca: Roter Blitz ist bis Anfang Oktober lahmgelegt

Die Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Palma de Mallorca und Sóller dauern länger als geplant

10.09.2020 | 08:00
Es müssen auch beschädigte Bäume gefällt werden, die künftig auf die Gleise stürzen könnten.

Aufgrund von Sturmschäden bleibt die Bahnstrecke zwischen Palma de Mallorca und Sóller bis Oktober gesperrt. Das teilte die Betreibergesellschaft des "Roten Blitzes", Ferrocarril de Sóller, am Mittwoch (10.9.) mit. Die Schäden waren durch die Windhose am 29. August verursacht worden. Dabei zerbrachen in der Höhe von Bunyola etliche Bäume auf der Strecke.

Ursprünglich war die Bahngesellschaft des Sóller-Zugs davon ausgegangen, die rund 1,5 Kilometer betroffener Gleisstrecke binnen zwei Wochen wieder zu reparieren. Nun habe man festgestellt, dass die Arbeiten bis Ende des Monats andauern würden. Man müsse nicht nur die Oberleitung reparieren und die Bäume vom Gleis räumen, sondern auch beschädigte Bäume fällen, die Zukunft umkippen könnten. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |