07. Januar 2021
07.01.2021
Mallorca Zeitung

Mallorca weiht neues Bussystem ein

Seit Jahresbeginn verkehren umweltfreundliche Fahrzeuge auf teilweise neuen Linien. Das Tarifsystem braucht Erklärungen

07.01.2021 | 11:45
Moventis-Chefin Julia Gilabert wird im Bus vom Regionalsender IB3 interviewt.

Mit mehreren dezentralen Veranstaltungen haben Politiker auf Mallorca am Donnerstag (7.1.) die neuen Überlandbusse eingeweiht, die seit dem Jahreswechsel auf der Insel verkehren. Die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol und ihr Verkehrsminister Marc Pons traten in Alcúdia vor die Presse, um anschließend in den Bus zu steigen und nach Inca zu fahren.

Der Leiter des Verkehrskonsortiums CTM Marteen van Bemmelen traf den Bürgermeister von Manacor, Miquel Oliver, an der Haltestelle Molí d'en Polit. An der Plaça de Santa Ponça stiegen der Bürgermeister von Calvià, Alfonso Rodríguez, und die Chefin der Busbetriebe Moventis, Julia Gilavert, in den Bus, um die Vorteile der neuen Buslinien vorzuführen und sich den Fragen der Journalisten zu stellen.

Zum Weiterlesen: Maarten van Bemmelen erklärt die neuen Fernbusse auf Mallorca

Die modernen Busse werden teils elektrisch und teil mit Erdgas betrieben. Sie fahren häufiger und teilweise auf neuen Strecken. Gleichzeitig führen die Verkehrsbetriebe ein neues Tarifsystem ein, das Vielfahrer begünstigt und auf eine einheitliche Karte setzt, die in der Zukunft auch zum Umsteigen zwischen Metro, Zug, Stadt- und Überlandbussen befähigen soll. Wer ohne Karte in den Bus einsteigt und mit Bargeld zahlt, muss dafür mehr zahlen. Das Zahlen mit Bankkarte ist möglich, aber ebenfalls teurer als die aufladbare "Targeta Intermodal". /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |