09. Januar 2021
09.01.2021
Mallorca Zeitung

So kommen Sie an die günstige Buskarte auf Mallorca ran

Die "Tarjeta Intermodal" lohnt sich auch für Gelegenheitsfahrer

09.01.2021 | 01:00
Die Karte muss beim Ein- und Aussteigen gescannt werden.

Mallorca-Residenten, die noch keine Tarjeta Intermodal haben, sollten sich diese Karte zulegen. Selbst wenn sie nur selten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. Mit der Karte kann günstiger Bus oder Zug gefahren werden. Weder die Karte noch das Guthaben darauf haben eine Ablauffrist. Für Urlauber empfiehlt sich hingegen die Nutzung einer kontaktlosen Debit- oder Kreditkarte. Besonders Gruppen reisen so günstiger.

Wo gibt es die Karte?

Die Tarjeta Intermodal gibt es kostenlos an den Infoständen in den Bahnhöfen von Palma, Inca und Manacor sowie in einigen Rathäusern. Die vollständige Liste finden Sie im Internet .

Welche Karte brauche ich?

Die Tarjeta General richtet sich an alle Fahrgäste im Alter von 31 bis 64 Jahren. Die Tarjeta Joven bekommen Fahrgäste im Alter von zwölf bis 30 Jahren sowie Mitglieder kinderreicher Familien. Kinder bis elf Jahre fahren kostenlos. Doch Obacht: Kinder zwischen vier und elf Jahren müssen eine Tarjeta Infantil mit sich führen. Auch wenn die Fahrt nichts kostet, müssen fünf Euro auf die Karte geladen werden. Die Tarjeta Pensionista ist gedacht für Rentner, Personen ab 65 Jahren, Behinderte, Opfer geschlechtsspezifischer Gewalt und Langzeitarbeitslose (länger als ein Jahr beim Arbeitsamt eingeschrieben). Im Gegensatz zur Tarjeta General haben die anderen Karten eine Ablauffrist. Im Fall der Tarjetas Infantil und Joven, wenn das entsprechende Alter erreicht wird. Die Tarjeta Pensionista verfällt nach fünf Jahren. Langzeitarbeitslose müssen jedes halbe Jahr die Karte neu beantragen.

Welche Dokumente sind nötig?

Antragsteller müssen persönlich die Karte abholen. Mitzubringen ist der Ausweis im Original und als Kopie. Wenn auf diesem keine Adresse auf Mallorca ausgewiesen ist, muss eine Meldebescheinigung vorgezeigt werden. Bei Kindern unter 14 Jahren bedarf es der Einwilligung der Eltern. Für die Tarjeta Pensionista müssen die entsprechenden Nachweise vorgelegt werden. Wer die Karte im Rathaus beantragt, muss ein Passfoto in Farbe mitbringen.

Wo kann ich die Karte nutzen?

In Palmas Metro, in den Zügen und in den Fernbussen. Ausgenommen sind (noch) Palmas Stadtbusse sowie der „Rote Blitz".

Wo kann ich Geld aufladen?

An den Automaten in den Bahnhöfen von Zug und Metro sowie im Bus. Im Bus geht das jedoch nur mit Bargeld in Scheinen. Zudem kann die Karte hier online aufgeladen werden.

Was kostet die Fahrt?

Die Verkehrsbetriebe haben Mallorca in fünf Zonen aufgeteilt. Jede Fahrt – unabhängig, ob Bus oder Zug – kostet je nachdem, wie viele Zonen durchfahren werden. Dafür ist es ab sofort Pflicht, die Karte sowohl beim Ein- als auch beim Aussteigen zu scannen. Für die erste Fahrt im Monat gibt es einen Basistarif. Mit jeder Fahrt werden Punkte gesammelt, die für einen Rabatt sorgen. Die Fahrt in einer Zone bringen zwei Punkte, in allen fünf Zonen sechs Punkte. Für jeden Punkt gibt es bei den kommenden Fahrten einen Rabatt. Im Fall der Tarjeta General sind das 1,5 Cent pro Punkt. Eine Fahrt in allen fünf Zonen bringt daher neun Cent Rabatt für alle künftigen Fahrten. Am Ende des Monats ist bei Vielfahrern der Preis daher deutlich niedriger und kann sich bis auf drei Cent pro Fahrt senken. Zum Anfang jeden Monats startet wieder der Basispreis und die Punkte müssen erneut gesammelt werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |