14. Januar 2021
14.01.2021
Mallorca Zeitung

Inselrat Mallorca schließt Wanderhütten bis zunächst Ende Januar

Die Corona-Restriktionen machen den Schritt notwendig. Die Hütten erfreuten sich im Jahr 2020 großer Beliebtheit

14.01.2021 | 11:26
Die Wanderhütte Son Amer dicht beim Kloster Lluc gehört zu den größeren Herbergen.

Aufgrund der Corona-Restriktionen hat der Inselrat Mallorca am Mittwoch (13.1.) die Wanderhütten auf der Insel zunächst bis Ende Januar geschlossen. Wer reserviert hatte, erhielt eine Nachricht, dass das Übernachten in den Hütten zur Zeit nicht möglich ist. Am Dienstag wurden deshalb 92 Personen benachrichtigt. Die Hütten sind weiter besetzt. Wanderer dürfen aber nur die Außenbereiche der Hütten nutzen, also zum Beispiel mitgebrachte Speisen an den Tischen verzehren.

Die Wanderhütten des Inselrats, die überwiegend an dem beliebten Fernwanderweg GR-221 liegen, waren trotz oder gerade wegen der Pandemie ein beliebtes Ausflugsziel. Der Inselrat registrierte über das Jahr 6.858 Übernachtungen. Das sei deutlich weniger als im Vorjahr (32.144 Übernachtungen). Angesichts der Tatsache, dass die Hütten teilweise geschlossen und dann zu 50 oder 30 Prozent belegt werden durften, sei es dennoch eine hohe Zahl. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |