22. Februar 2021
22.02.2021
Mallorca Zeitung

Corona-Testzentrum an Mallorcas Flughafen startet erst Mitte März

Das teilt der künftige Betreiber Eurofins Megalab mit. Neben PCR-Tests soll es in der Abflughalle dann auch Schnelltests geben

22.02.2021 | 09:08
Auswertung von Corona-Tests in einem Labor.

Die Eröffnung eines Corona-Testzentrums am Flughafen von Palma de Mallorca verzögert sich. "Wir rechnen mit Mitte März", teilte der Betreiber Eurofins Megalab auf MZ-Anfrage mit.  Weitere Informationen werde es in den kommenden Tagen geben.

Derzeit wird das Zentrum im Abflugbereich des Flughafens aufgebaut. Es soll abfliegenden Passagieren die Möglichkeit geben, neben PCR-Tests auch Antikörper- und Schnelltests durchführen zu lassen. Damit soll der Flugverkehr erleichtert werden.

Zumindest bei Reisenden, die nach Deutschland fliegen, sind diese Tests allerdings derzeit nicht mehr nötig: Die Bundesregierung hat am Freitag (19.2.) Spanien vom "Hochinzidenzgebiet" zum "Risikogebiet" herabgestuft, womit die Verpflichtung entfällt bereits vorab einen Corona-Test absolvieren (nach der Einreise ist das weiterhin der Fall).

Die Klinik im Abflugbereich soll über eine Wartehalle und Isolationsräume für positiv Getestete verfügen. Das Testzentrum steht nicht für Personen zur Verfügung, die auf Mallorca landen. Ankommende Passagiere aus ausländischen Risikogebieten müssen in Spanien auch weiterhin ein negatives PCR-Testergebnis mitbringen, das am Abflugort von den Fluggesellschaften kontrolliert werden soll.

Die Preise für die Tests müssen sich laut der Ausschreibung des Flughafenbetreibers Aena am Markt orientieren, dürften letztendlich aber etwas günstiger werden als das, was man in Kliniken für vergleichbare Tests bezahlt. So sollen nach bisherigen Medienberichten die PCR-Tests zwischen 58 und 70 Euro kosten, Antigentests sollen für Preise zwischen 24 und 29 Euro zu haben sein.

 

Die Regeln beim Reisen: Das muss wissen, wer von Deutschland nach Mallorca fliegt (und umgekehrt)

Für Antikörper-Tests werden zwischen 29 und 35 Euro verlangt. Eine der Bedingungen bei der Konzessionsvergabe war, dass die Betreiber über eigene Labore verfügen müssen und die Ergebnisse der Tests innerhalb von zwölf Stunden vorliegen müssen. Eurofins Megalab darf nur Testverfahren nutzen, die vom spanischen Gesundheitsministerium anerkannt sind.

Eurofins Megalab hatte die Ausschreibung für die meisten der insgesamt 15 sFlughäfen gewonnen, an denen solche Testzentren eingerichtet werden. Der Vertrag läuft zunächst über einen Zeitraum von sechs Monaten und kann bis zum Jahresende verlängert werden. Der Anbieter muss eine Website und eine Telefonnummer für Reservierungen zur Verfügung stellen und über die maximale Wartezeit bis zum Vorliegen des Ergebnisses informieren.  /jk

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link.

Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |