12. März 2021
12.03.2021
Mallorca Zeitung

Eurowings plant für den Sommer 325 Mallorca-Flüge in der Woche

Der CEO der Fluggesellschaft, Jens Bischof, war am Freitag (12.3.) zu Gast in Palma de Mallorca

12.03.2021 | 15:52
Eurowings will die Basis auf Mallorca weiter ausbauen.

Mit der Aufhebung der Reisewarnung für die Balearen dürften auch die Mallorca-Flüge aus Deutschland in den kommenden Wochen deutlich zulegen, nachdem das Programm zuletzt doch sehr ausgedünnt war. Um die Verbindungen zwischen Mallorca und Deutschland sowie Großbritannien ging es dementsprechend auch bei einem Treffen des CEO von Eurowings, Jens Bischof, mit dem balearischen Tourismusminister Iago Negueruela und Ministerpräsidentin Francina Armengol. Das Treffen fand genau zu dem Zeitpunkt statt, als das Auswärtige Amt die Aufhebung der Reisewarnung veröffentlichte.

Jens Bischof bezeichnete diese Nachricht nach dem Treffen in der Presserunde als "große Auszeichnung für Mallorca" und zeigte sich optimistisch, dass die Buchungen aufgrund der Entscheidung des Auswärtigen Amtes ab dem Wochenende deutlich zunehmen werden. "Bereits in den vergangenen drei Wochen haben wir eine Verdreifachung der Buchungen für Mallorca-Flüge registriert", sagte Bischof vor den Medienvertretern. Allerdings müsse man das niedrige Ausgangsniveau berücksichtigen. Derzeit befinde man sich trotz der massiven Steigerung erst bei etwa 30 Prozent der Buchungen zur selben Zeit im Jahr 2019. Die Hoffnung sei, so Bischof, dass Eurowings bei einer anhaltend niedrigen Corona-Inzidenz auf den Inseln im Lauf des Jahres im Bestfall "80 bis 90 Prozent des Vorkrisenniveaus" erreichen könne.

Dazu stockt die Airline zunächst einmal ihr Angebot deutlich auf. Sollte alles nach Plan laufen, rechnet Eurowings im Hochsommer mit maximal 325 wöchentlichen Verbindungen auf die Insel.  300 davon aus Deutschland, der Rest aus Großbritannien, der Schweiz und Österreich. Insgesamt von 22 Flughäfen heben Mallorca-Flieger in Richtung Mittelmeer ab. Mit Birmingham und Manchester kommen in diesem Jahr erstmals zwei Flughäfen in Großbritannien dazu.

Mallorca bleibt für die Airline ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt. Laut Bischof sind derzeit fünf Maschinen sowie 180 Mitarbeiter fest in Palma de Mallorca stationiert. "Die Pläne gehen aber dahin, die Zahl der hier stationierten Flugzeuge noch auszuweiten", sagte der CEO. Auch die Flotte der eingesetzten Flugzeuge wird gerade massiv aufgestockt. Bis zu den Osterferien soll sie auf rund 45 Maschinen mehr als verdoppelt werden. Auch die ersten Flughäfen kündigten bereits wieder regelmäßige Mallorca-Verbindungen mit Eurowings an. So etwa der Albrecht-Dürer-Flughafen in Nürnberg, wo am 19. März die erste Eurowings-Maschine nach Palma startet.

Bischof ging auch auf die Möglichkeit ein, einen freien Mittelsitz im Flugzeug zu reservieren. Ab 10 Euro gilt das Angebot etwa für Mallorca-Flüge. In den sozialen Netzwerken ist allerdings auch die Rede davon, dass der Preis mitunter auch auf knapp 100 Euro steigt, je nach Auslastung der Maschine.  /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |