18. März 2021
18.03.2021
Mallorca Zeitung

Erdgas-Schnellfähre verbindet ab April Mallorca mit dem Festland

Das Schiff pendelt täglich zwischen Palma, Ibiza und Dénia

18.03.2021 | 16:17
Die Fähre fährt täglich.

Die Eleanor Roosevelt bringt künftig Passagiere nach Mallorca. Die Reederei Baleària will das Boot im April in Betrieb nehmen. Es handelt sich um die erste Erdgas-Schnellfähre der Welt. Wie aus einer Pressemitteilung am Donnerstag (18.3.) hervorgeht, hat Baleària 90 Millionen Euro in die Fähre investiert. Sie bietet für 1.200 Passagiere und 450 Pkw Platz.

Wann es genau losgeht, ist ungewiss. "Mitte bis Ende April", sagte eine Sprecherin auf MZ-Anfrage. "Wohl eher Richtung Monatsende." Die Fähre soll täglich zwischen Mallorca und dem Festland pendeln. Abfahrt in Palma de Mallorca ist 8 Uhr, um 10 Uhr erreicht das Boot Ibiza. Nach dem Zwischenstopp geht es nach Dénia, dort kommt die Fähre um 13 Uhr an.

Zurück geht es ab 17 Uhr, erneut mit Zwischenstopp auf Mallorcas Nachbarinsel (19 Uhr). In Palma de Mallorca kommt die Fähre um 22 Uhr an. Für einen Ein-Tages-Ausflug dürfte das zu knapp sein, ein Wochenende etwa in Valencia ist machbar.

Laut der Pressemitteilung soll die Fähre besonders leise unterwegs sein und die Passagiere kaum die Meeresbewegungen spüren lassen. An Bord gibt es verschiedenen Cafeterien, einen Kinderspielplatz und einen Food Truck. Die Preise sollen ähnlich denen der bisherigen Fährverbindung sein.

Lesen Sie hier weiter: So kommen Sie derzeit mit der Fähre nach Mallorca.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |