08. Mai 2021
08.05.2021
Mallorca Zeitung

Kein grünes Licht für britische Mallorca-Urlauber

Die Briten dürfen wieder reisen. Doch Spanien wurde auf der von der Johnson-Regierung aufgestellten Corona-Ampel nur als "Gelb" eingestuft. Die Balearen fühlen sich durch die Entscheidung "bestraft"

08.05.2021 | 10:37
Unter den Ankömmlingen am Flughafen von Mallorca werden in den nächsten Wochen nicht viele Briten sein

Mallorca und die Nachbarinseln können auch in den kommenden drei Wochen nicht mit vielen Urlaubern aus Großbritannien rechnen. Die britische Regierung hatte am Freitag (7.5.) bekannt gegeben, ganz Spanien auf einer Corona-Ampel als "Gelb" einzustufen und dabei auch keine Ausnahme für die Balearen zu machen, wo die Inzidenz seit vielen Wochen stabil ist. Die Einordnung bedeutet, dass britische Touristen bei der Rückkehr in ihr Heimatland eine zehntägige Quarantäne antreten müssen. Das dürfte für viele Briten ein Grund sein, nicht nach Mallorca zu kommen.

Verantwortliche der balearischen Landesregierung kritisierten die Bewertung der Johnson-Regierung. Die Balearen würden bestraft, nur weil die britischen Politiker sich ausschließlich den spanischen Durchschnitts-Inzidenzwert ansähen, nicht aber den der einzelnen Regionen. Auch viele Hoteliers auf den Inseln zeigten sich enttäuscht über die Entscheidung. Auf Ibiza machen die Briten normalerweise die größte Gruppe ausländischer Urlauber aus, auf Mallorca nach den Deutschen immerhin die zweitgrößte Gruppe (rund 20 Prozent im Vor-Corona-Jahr 2019). Auch die Konkurrenten der Balearen im Kampf um die Urlauber, Griechenland und Frankreich, bekommen bei der britischen Ampel kein grünes Licht.

Alle drei Wochen soll die Bewertung nun aufs Neue erfolgen, heißt es seitens der britischen Regierung. Spanien könne also durchaus im Laufe des Sommers zu "Grün", also als sicher befundenes Reiseziel, eingestuft werden. In den vergangenen Monaten hatten Briten ihr Land überhaupt nicht aus touristischen Gründen verlassen dürfen. Ein Reiseverbot gibt es nun nur noch für Länder, die als "Rot" eingestuft wurden.

Dass die vergleichsweise recht geringe Impfquote auf den Balearen zu der Entscheidung für "Gelb" beigetragen haben könnte, weist der balearische Tourismus- und Arbeitsminister Iago Negueruela zurück. "Es geht hier nur um den nationalen Inzidenz-Durchschnitt", betonte er und bedauerte, dass viele Arbeitnehmer in bei britischen Gästen beliebten Urlaubsorten nun erst später ihre Arbeit wieder aufnehmen können. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |