06. Juni 2021
06.06.2021
Mallorca Zeitung

Diese Regeln gelten für Inlandsreisen in Spanien

Nach einem Gerichtsurteil müssen alle Reisenden einen negativen Test vorweisen, egal ob es sich um Urlaub oder eine Geschäftsreise handelt

06.06.2021 | 12:37
Einreisende vom Festland müssen einen negativen Coronatest vorzeigen.

Passagiere, die vom spanischen Festland nach Mallorca reisen, müssen einen negativen Corona-Test vorweisen. Ein Gericht hat beschlossen, dass die Regel unabhängig vom Grund der Reise gilt und es keine Ausnahmen mehr gibt.

Bislang hatte die Balearen-Regierung von allen Touristen das Testergebnis verlangt. Für Pendler und Geschäftsreisende gab es teilweise Ausnahmen von der Testpflicht.

Das ändert sich nun mit dem Urteil. Jetzt gelten für die Einreise vom Festland die gleichen Regeln wie für die Urlauber aus Deutschland: Die Passagiere müssen bei der Ankunft einen negativen PCR-Test oder einen negativen Antigentest vorweisen. Die Testpflicht entfällt für Geimpfte und Genesene.

Wer bei der Einreise weder Testergebnis noch Impfausweis dabei hat, darf trotzdem auf die Insel. Gegebenenfalls kann es aber zu einer Geldstrafe kommen. Zudem müssen diese Personen dann binnen 72 Stunden einen PCR-Testergebnis oder binnen 48 Stunden das Resultat vom Antigentest auf elektronischem Weg nachreichen.

Die Kosten für den Test trägt der Passagier. Anders ist der Fall bei Mallorca-Residenten gelagert, die nach einem Aufenthalt auf dem Festland auf die Insel zurückkehren. Hier bezahlt die Regierung den Test, der aber ebenfalls obligatorisch ist. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |