18. November 2020
18.11.2020
Mallorca Zeitung

Die Netiquette der Mallorca Zeitung

Wir finden es richtig klasse, wenn über unsere Themen diskutiert wird – sowohl bei Facebook, Instagram oder auch über die Kommentarspalten auf unserer Website. Damit solche Diskussionen und Meinungsäußerungen aber auch immer fair und freundlich ablaufen, gibt es ein paar Regeln: die MZ-Netiquette.

18.11.2020 | 17:51
Die Netiquette der Mallorca Zeitung

Wir möchten Eure Meinung, Kritik, Lob und Anregungen gerne erfahren und möchten, dass Ihr mit uns und anderen Usern über unsere Themen und Artikel diskutiert. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es einige User hier und da übertreiben. Die vermeintliche Anonymität des Internets lässt so manchen offenbar vergessen, dass er auch hier mit Menschen im Gespräch ist. Zudem fehlt im Netz die nonverbale Kommunikation, so dass leicht Missverständnisse entstehen.

Deshalb lautet die wichtigste Grundregel bei uns: Was Ihr in einem persönlichen Gespräch Eurem Gegenüber nicht direkt ins Gesicht sagen würdet, ist auch geschrieben nicht in Ordnung! Beleidigungen, Hasskommentare, fremdenfeindliche oder rassistische Kommentare dulden wir nicht auf unseren Seiten.

Und sonst? Wir haben einige weitere Regeln aufgestellt, die auf geltendem Recht berufen:

Erst mal lesen, dann diskutieren

Wir leiten unsere Texte bei Facebook in der Regel mit einem kurzen Text, dem sogenanten Teaser, ein. Erst nach dem Klicken kommt Ihr dann zum vollständigen Text. Meist reicht es nicht aus, nur den Teasertext oder die Headline als Grundlage für Diskussionen zu nutzen. Deshalb unsere Bitte: Lest bitte den vollständigen Text, bevor ihr ihn kommentiert. So lassen sich vermeintliche inhaltliche Missverständnisse vermeiden – und Ihr wisst nach dem Lesen des kompletten Textes, worum es genau geht.

Geht respektvoll miteinander um

Es ist völlig normal, dass es unterschiedliche Meinungen zu Themen und Artikeln gibt. Gerade das macht Diskussionen ja auch erst spannend. Aber: Respektiert bitte die Meinungen der anderen User! Diskussionen sollten immer fair und ablaufen. Gerade bei polarisierenden Themen macht der Ton die Musik. Jeder hat das Recht, seine Meinung zu äußern, wenn er die oben beschriebene Grundlegel beachtet.

Bleibt beim Thema

Eure Kommentare sollten sich immer auf den Artikel und das Thema beziehen, unter dem Ihr kommentiert. Manchmal kommt man von Hölzchen auf Stöckchen – aber versucht doch bitte, nicht vom Thema abzuweichen. Nur so sind sachliche und konstruktive Diskussionen möglich. Auch Links auf externe, mit dem jeweiligen Thema nicht in Zusammenhang stehende Seiten sowie jegliche Werbung sind nicht gestattet. Solche Spam-Posts werden wir konsequent löschen und ggf. und bei wiederholtem Fehlverhalten mit Sperrung des Accounts sanktionieren.

Keine Diskriminierungen und Beleidigungen!

Wie schon beschrieben endet für uns freie Meinungsäußerung, wenn andere User verbal angegriffen, beleidigt oder verunglimpft werden. Wir leben in einer multikultuellen Welt, in der Platz für Menschen mit unterschiedlichen politischen, religiösen und sexuellen Einstellungen ist. Wir sind stolz darauf, diese Vielseitigkeit und bunte Mischung auch in unserem Team wiederzufinden. Wir leben auf Mallorca, wo es besonders bunt zugeht – und das finden wir richtig klasse! Beleidigende Kommentare zu Herkunft, Einstellung, Alter und Geschlecht einer Person werden daher nicht toleriert. Das gilt im Bezug auf unsere User und auch auf Protagonisten, die in Artikeln thematisiert werden. Nach Bekanntwerden werden solche Kommentare von uns kommentarlos gelöscht. Bedenkt bitte immer, dass Beleidigungen strafrechtlich verfolgt werden können.

Missverständnisse vermeiden

Überlegt gut, was Ihr mit Euer Äußerung sagen wollt. Am besten formuliert Ihr Eure Kommentar immer eindeutig oder nutzt als Ersatz für die fehlende Gestik und Mimik Emoticons – also zum Beispiel Smileys. Dies gilt insbesondere bei ironischen Bemerkungen. So ist es für die anderen User leichter, Eure Kommentare einzuschätzen. Ironie ist nicht immer leicht zu verstehen und kann schnell zur Missverständnissen führen.

Mit Klarnamen kommentieren

Versteckt Euch nicht hinter der Anonymität, wenn Ihr bei uns kommentiert. Benutzt nach Möglichkeit Euren Klarnamen und schreibt nichts, womit Ihr Euch nicht auch identifizieren könnt. Also: Wenn Ihr das Gefühl habt, Euch lieber in der Anonymität zu verbergen, solltet Ihr besser auf diesen Kommentar verzichten – auch, wenn es Euch "in den Fingern juckt". Überlegt lieber stattdessen, ob Ihr Eure entsprechenden Gedanken nicht so ausdrücken könnt, so dass Ihr auch mit Eurem Namen voll dahinter stehen könnt. Ansonsten lasst es besser bleiben.

Überlegen, bevor man schreibt

Überlegt bitte immer genau, was Ihr schreiben wollt. Lest das Geschriebene dann noch einmal, bevor Ihr auf "Senden" drückt. Denn: Geschrieben ist geschrieben, gesendet ist gesendet. Kommentare zurückholen ist meist unmöglich. Achtet auch auf Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck. Denn grobe Fehler nerven, wenn man beim Lesen über sie stolpert.

Urheberrechte müssen eingehalten werden

Gerne könnt Ihr bei den Diskussionen mit Inhalten von anderen Quellen zitieren. Wichtig dabei: Achtet dabei immer auf das Urheberrecht. Gerade bei Bildern und/oder längeren Textstellen wird dieser Punkt oftmals missachtet, was zu rechtlichen Problemen für uns führen kann. Deshalb kann es vorkommen, dass wir im Zweifelsfall bedenkliche Kommentare löschen. Wenn Ihr etwas zitiert, macht dies bitte kenntlich und verweist auf den Urheber.

Wer sich an diese Regeln hält, ist eingeladen, mit uns und unseren Usern auf unsere Seite und unseren Social-Media-Accounts unsere Themen und Artikel zu diskutieren. Wir freuen uns auf Eure Meinung, Kritik, Lob und Anregungen. Wichtig ist uns aber dabei immer, dass ein offener, respektvoller und ehrlicher Austausch ist, bei dem geltendes Recht und ein würdiger Umgang miteinander eingehalten wird. User und Beiträge, die gegen diese einfachen Regeln verstoßen, werden zunächst für die laufende Diskussion, bei wiederholtem Fehlverhalten komplett für unsere Diskussionsplattform oder den Facebook-Auftritt der Mallorca Zeitung gebannt und entsprechende Kommentare von uns gelöscht.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Diskutieren!

Eure Mallorca Zeitung

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |