23. Februar 2019
23.02.2019
Der Immobilien-Trend auf Mallorca geht zur Sanierung Die Pullman-Gebäude in Cala Major stammen aus den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts – und haben damit keinerlei Dämmung.

Der Immobilien-Trend auf Mallorca geht zur Sanierung

Auf den Balearen ist ein großer Teil der Gebäude nicht mehr zeitgemäß. Um das zu ändern, bildet die Architektenkammer ihre Mitglieder nun aufwendig fort

Wohnungen auf Mallorca im Visier der Geier Antonia Horrach und ihrem kleinen Sohn droht am 26. Februar die Zwangsräumung

Wohnungen auf Mallorca im Visier der Geier

 | Kommentieren

In Palmas sozialem Brennpunktviertel Son Gotleu hat eine Gesellschaft 120 Wohnungen gekauft. "Divarian" setzt auf Leerstand statt auf Sozialwohnungen. Die MZ traf Menschen wie Antonia Horrach, die unter der Spekulation leiden. Ihre Wohnung soll am 26. Februar zwangsgeräumt werden

Stärkster Preisanstieg bei Ferienimmobilien im Südwesten und in Llucmajor Kein schlechtes Ferienhaus: Fincaanwesen nahe Santanyí.

Stärkster Preisanstieg bei Ferienimmobilien im Südwesten und in Llucmajor

Die Marktstudie von Porta Mallorquina prognostiziert eine durchschnittliche Steigerung von sechs Prozent in den kommenden drei Jahren

Palma wehrt sich gegen geplante Schlafnischen in Mini-Wohnungen Wohnprojekte des Unternehmens, das nun in Palma für Kritik sorgt.

Palma wehrt sich gegen geplante Schlafnischen in Mini-Wohnungen

 | 1 Kommentar

Die städtische Bauordnung verbiete solche Projekte, erklärt der Bürgermeister. Auch Architekten, Bauunternehmer und Anwohnerverbände kritisieren das Vorhaben

Der Immobilien-Boom auf Mallorca schwächt sich leicht ab Mallorca geht immer, auch wenn das Boomjahr 2017 wohl einzigartig bleibt.

Der Immobilien-Boom auf Mallorca schwächt sich leicht ab

Laut der Marktanalyse von Engel & Völkers ging 2018 das Volumen der Verkäufe ein wenig zurück

Immobilienmarkt auf Mallorca: steigende Preise, sinkende Verkaufszahlen Ein Mann studiert das Angebot eines Maklerbüros auf Mallorca.

Immobilienmarkt auf Mallorca: steigende Preise, sinkende Verkaufszahlen

 | Kommentieren

Die Balearen sind die einzige spanische Region mit sinkender Anzahl verkaufter Wohnimmobilien

Luxus-Boom im Südwesten macht internationale Schlagzeilen Sowohl ein Marktbericht von Knight Frank als auch die New York Times berichten über die Küste westlich von Palma.

Luxus-Boom im Südwesten macht internationale Schlagzeilen

 | 1 Kommentar

Wo Quadratmeterpreise von bis zu 10.000 Euro keine Seltenheit sind

Wohnungsbau auf Mallorca mit Neptungras und Marés So soll das Gebäude mit fünf Sozialwohnungen in Palmas Viertel Son Gotleu am Ende aussehen.

Wohnungsbau auf Mallorca mit Neptungras und Marés

Ein Projekt soll zeigen, wie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit Standard bei Sozialwohnungen werden könnten

Immobilien-Preise: Mallorca stellt Spanien in den Schatten, Ibiza schießt den Vogel ab Die Karte zeigt die Hotspots des anhaltenden Immobilien-Booms auf Mallorca.

Immobilien-Preise: Mallorca stellt Spanien in den Schatten, Ibiza schießt den Vogel ab

 | Kommentieren

Der Quadratmeterpreis der Balearen lag im vierten Quartal 2018 bei 2.683 Euro

Strengere Regeln für die Wohnbarkeits-Bescheinigung auf Mallorca Die Bescheinigung trägt das Emblem des Inselrats.

Strengere Regeln für die Wohnbarkeits-Bescheinigung auf Mallorca

Der Inselrat verschärft wieder die Voraussetzungen für die Vergabe der "cédula de habitabilidad" für den Erstbezug

Mietmarkt Mallorca: Die Reform ist schon wieder einkassiert Zu vermieten.

Mietmarkt Mallorca: Die Reform ist schon wieder einkassiert

Nach einer Abstimmung im spanischen Parlament vom Dienstag (23.1.) gilt wieder die vorherige Regelung

Mehr als 500 neue Wohnungen für Palma de Mallorca Das Meer im Blick, den Pool vor der Nase: So soll es auf den Dächern der neuen Wohnblocks aussehen.

Mehr als 500 neue Wohnungen für Palma de Mallorca

Im Frühjahr 2019 soll Baubeginn für die erste Phase im Viertel Nou Llevant sein

So intelligent kann ihre Mallorca-Immobilie heute schon sein Heizung, Beleuchtung, Musik: Fast alles können Besitzer eines Smarthomes inzwischen von außen steuern.

So intelligent kann ihre Mallorca-Immobilie heute schon sein

Internet der Dinge: Auf der Insel ist die vielfach noch als Trend verkündete Vernetzung der Haustechnik schon jetzt weitverbreitet. Zumindest im Luxusbereich

Sozialwohnungen mit Ablaufdatum in Palmas Zentrum Protest vor dem Büro der Vertretung von Alquileres Sa Gerreria: Die Mieter der Sozialwohnungen wissen nicht, wo sie ab Sommer wohnen sollen.

Sozialwohnungen mit Ablaufdatum in Palmas Zentrum

 | Kommentieren

Bewohner gehen im Viertel Sa Gerreria auf die Barrikaden, weil ihre Mieten sprunghaft ansteigen sollen

Villa des britischen Modeschöpfers Alexander McQueen verkauft

Für 2,45 Millionen Euro hat das Luxusanwesen des 2010 verstorbenen Briten den Eigentümer gewechselt

Weitere Nachrichten des Ressorts Immobilien

a

 

Mallorca Immobilien suchen und finden mit der MZ

Das Portal der Mallorca Zeitung soll Ihnen helfen, einen Überblick zu Immobilien auf Mallorca zu bekommen. Sie finden einerseits die Angebote von Immobilienmaklern, andererseits eine Vielzahl von Informationen rund um den Immobilienmarkt. Das sind die wichtigsten Begriffe, die sie kennen sollten.
 

 

Abogado: Ein Rechtsanwalt ist für den Immobilienkauf nicht vorgeschrieben, aber vor allem bei den auf Mallorca üblichen großen Investitionen sinnvoll, etwa für die Unterlagenprüfung. Denn der selbst beauftragte (deutschsprachige) Anwalt hat allein die Interessen des Mandanten zu vertreten und haftet für Beratungsfehler. Die Kosten liegen üblicherweise bei einem Prozent des notariellen Kaufpreises der Immobilie.
 

 

Cuenta bancaria: Das Bankkonto auf Mallorca ist unverzichtbar, denn der Kaufpreis für eine Immobilie wird üblicherweise per Bankscheck einer spanischen Bank beim Notartermin entrichtet. Schon deswegen ist eine spanische Kontoverbindung notwendig. Aber auch die Abbuchung der laufenden Kosten der Mallorca-Immobilie, etwa für Strom, Wasser, Hausgeld (Communidad) ist das Bankkonto unverzichtbar.
 

 

N.I.E. rechtzeitig beantragen - denn nur mit N.I.E. ist Immobilien-Erwerb auf Mallorca möglich
 

 

N.I.E. Ohne eine spanische Steuernummer für Ausländer N.I.E. (Número de Identificación de Extranjero) ist der Immobilienkauf auf Mallorca nicht möglich. Wenn immer es um Geld geht, so z. B. bereits beim Optionsvertrag mit Anzahlung, wird eine N.I.E verlangt. Sie kann beim Ausländeramt auf Mallorca sowie bei spanischen Konsulaten in Deutschland beantragt werden.
 

 

Ausländerbehörde (Oficina de Extranjería)
Carrer Ciutat de Querétaro s/n
07007 Palma de Mallorca
Telefon: +34 971-98 91 70
 

 

Auf Mallorca wird die N.I.E. in der Regel am gleichen Tag vergeben (Frühaufsteher sind im Vorteil), beim Antrag über ein spanisches Konsulat mit Mail-Versand der N.I.E. sind etwa zwei bis vier Wochen Bearbeitungszeit einzuplanen. Notwendig ist das Formblatt EX-15 sowie eine Kopie des Personalausweises. Die Kosten: rund 15 Euro.
 

 

Wenn beim Notar (Notario) der Kauf der Immobilie auf Mallorca besiegelt wird, sind die Vertragspartner verpflichtet, ihre spanische Steueridentifikationsnummer vorzuzeigen. Die Nummern werden in der Urkunde niedergeschrieben.
 

 

Escritura Publica de Compraventa: Der Kaufvertrag für eine Immobilie wird mitunter auch nur Escritura genannt. Wer eine Mallorca-Immobilie kaufen will, sollte sich den Kaufvertrag des Verkäufers zeigen lassen, darüber hinaus den Eintragungsvermerk des Grundbuchamts (Registro de la Propiedad) sowie die Katasterreferenz (referencia catastral).
 

 

Impuesto sobre transmisiones patriomoniales: Handelt es sich beim Immobilien-Verkäufer und dem Käufer um natürliche Personen, fällt Grunderwerbsteuer an. Seit 2016 ist die Grunderwerbsteuer wie folgt gestaffelt:
 

Kaufpreis bis 400.000 Euro: acht Prozent
zwischen 400.000,01 Euro und 600.000 Euro: neun Prozent
zwischen 600.000,01 Euro und 1.000.000 Euro: zehn Prozent
über 1.000.000 Euro: elf Prozent
 

 

IVA: Wenn der Verkäufer der Immobilie eine juristische Person ist, fällt Mehrwertsteuer (IVA) an. Das ist in der Regel dann der Fall, wenn es sich um einen Ersterwerb handelt, also einen Neubau. Die IVA-Steuersätze hängen von der Immobilie ab: Wohnungen (10 Prozent), Häuser (10 Prozent), gewerbliche Immobilien (21 Prozent), Garagen (21 Prozent).
 

 

Residencia: Wer seine neue Immobilie auf Mallorca lange nutzt und sich mehr als 183 Tage in Spanien aufhält, wird Resident, erhält eine Residencia und genießt einige Vorteile. Allerdings gibt es auch Nachteile: Der Resident unterliegt der unbeschränkten Steuerpflicht, wird also mit dem weltweiten Einkommen und Vermögen in Spanien veranlagt.
 

 

Impuesto sobre la renta de personas físicas (IRPF): Selbst wer keinen Residenten-Status hat, muss daran denken: Bei Immobilieneigentum auf Mallorca besteht die Pflicht, eine jährliche Steuererklärung beim spanischen Finanzamt einzureichen - auch wenn die Villa oder Finca nur selbst genutzt wurde. Es wird ein fiktiver Nutzungswert von 1,1 Prozent des Katasterwertes zugrunde gelegt. Darauf sind 24,75 % Einkommenssteuer abzuführen.
 

 

Impusto sobre Bienes Inmuebles: Die I.B.I ist die jährliche Grundsteuer, die ebenfalls auf der Grundlage des Katasterwertes berechnet wird. Sie ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich, kann also in Palma de Mallorca höher sein als im benachbarten Llucmajor. Der Immobilien-Käufer sollte sich vom Verkäufer die IBI-Zahlungsbelege vorlegen lassen, denn er haftet für Steuerschulden, wenn er die Mallorca-Immobilie erwirbt. Außerdem weiß er dann auch gleich, wie hoch die Grundsteuer für die Wohnung, Finca oder Villa sein wird.
 

 

Sie haben Fragen zum Immobilienportal, Sie haben Anregungen oder Kritik: Dann schreiben Sie an immolistmallorca@gmail.com // Andreas Kunze


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |