Achtung, Aprilscherze! Lassen Sie sich heute nicht veräppeln!

Am "Día de los Santos Inocentes" darf man in Spanien seine Mitmenschen hereinlegen

28.12.2015 | 09:04
Das stellten Pennäler im vergangenen Jahr an.

In Deutschland passt man am 1. April auf, um nicht von den lieben Mitmenschen veräppelt zu werden - auf Mallorca ist dagegen am 28. Dezember Vorsicht geboten. Es ist der "Día de los Santos Inocentes" (wörtlich: Tag der unschuldigen Kinder) am Montag (28.12.). Das Adjektiv "inocente" ist mehrdeutig, es heißt nicht nur „unschuldig", sondern auch „naiv" oder „dumm".

Wir wollen Ihnen nicht die Scherze an diesem Montag (28.12.) vorwegnehmen, berichten Ihnen aber hier die Ideen aus dem Vorjahr: Die Vereinigung der Eisenbahn-Freunde auf Mallorca verbreitete die Nachricht, dass ein ein Teilstück der Strecke der Sóller-Eisenbahn ("Roter Blitz") unter die Erde verlegt werden solle. In den mallorquinischen Lokalmedien wurde den Lesern unter anderem erzählt, dass man bei den Bauarbeiten auf der Flughafen-Autobahn Öl entdeckt habe, dass nun gefördert werde. Und die Kollegen vom Inselradio 95,8 berichteten von einem geologischen Phänomen, weswegen die Insel allmählich kippe. Neubauprojekte im Gebiet von Peguera würden deswegen in Zukunft unterbunden.

Tradition haben zudem Pennäler-Streiche in den Dörfern auf Mallorca. Dort sind vor allem die Rathäuser und Parteisitze im Visier der Abschlussklassen. Die Schüler laden in der Regel Stroh und jede Menge Unrat vor den Türen ab, lassen Tiere frei oder stellen andere mehr oder weniger originelle Dinge ab. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |