Britisches Popsternchen startet durch

Bei „DSDS" hat es nicht geklappt. Macht nichts, sagt sich Angel Flukes, jetzt bin ich bekannt. Demnächst folgt ihr erstes Album

16.12.2016 | 10:48
Strahlt Zuversicht aus: Angel Flukes an ihrem Geburtstag.

Angel Flukes geht gerne auch mal aus. Sie liebe es, zu tanzen und mit Freunden eine gute Zeit zu verbringen. „Genau darum geht es auch in meiner neuen Single, die im Mai erscheint", sagt die Britin aus Plymouth, die an diesem Dienstag (12.4.) in Palmanova 28 Jahre alt geworden ist. Gerade erst war sie im deutschen Fernsehen zu sehen, an der Seite von Dieter Bohlen, H.P. Baxxter, Michelle und Vanessa Mai. Sie war Kandidatin bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar", sogar Favoritin.

Doch am Wochenende kam das jähe Ende. Flukes war Teilen der Jury von Anfang an „zu perfekt". „Für mich ist das ein Kompliment", sagt
sie. Denn das zeige nur, dass sie hart an sich gearbeitet habe. „Die Jury konnte mich nicht mehr formen, weil ich meinen Stil schon gefunden habe." Das Talent sei ihr in die Wiege gelegt worden. Denn ihr Vater ist ebenfalls Musiker. „Er ist meine Inspiration", sagt Flukes.

Ihre Familie ist ihr wichtig. Deswegen hat sie sich auf ihre Unterarme zwei Tattoos stechen lassen. Eines zeigt einen Anker mit bunten Verzierungen, Blumen. „Meine Familie ist mein Anker, mein Halt", sagt die Britin. Das andere Tattoo ist eine Schatztruhe. Denn ihr Vater nennt sie liebevoll treasure, auf Deutsch Schatz. Sie lächelt und streicht kurz über ihren Unterarm, als sie das erzählt. „Aber noch eines lasse ich mir nicht stechen. Das tat höllisch weh!" Nach Mallorca kam die Britin vor sechs Jahren, zunächst nur im Urlaub. „Daraus ist dann mehr geworden."

Die neue Single ist ein Popsong, der vor allem für gute Laune nach einer anstrengenden Arbeitswoche sorgen soll. „Vielleicht der neue Sommerhit", sagt Flukes. „Denn zu der Musik muss man einfach tanzen." Auch ihr erstes eigenes Album ist derzeit in Arbeit. Es soll im Sommer erscheinen. Darauf werden nicht nur reine Popsongs sein. Denn die Britin bewegt sich auch sicher in anderen Musikrichtungen wie House. Die Texte schreibt die 28-Jährige selbst. Bei der Produktion im Studio unterstützen sie zwei Freunde.

Flukes ist kein Neuling im Geschäft. 2012 und 2013 stand sie bereits bei einem Plattenlabel unter Vertrag. „Da habe ich aber nicht meine eigenen Songs gesungen", erklärt Flukes. Deswegen sei die jetzige Phase so aufregend für sie. „Es ist einfach etwas ganz anderes, seine eigenen Songs zu singen." Auf diesen Erfolg ist die Sängerin, die sich neben der Musik für den Tierschutz-Verein Feliz Animal engagiert, stolz.

Vor „DSDS" ist Flukes oft in der ebenfalls aus dem Fernsehen bekannten Bar „Krümels Stadl" in Peguera aufgetreten. „Jetzt gerade habe ich dafür leider sehr wenig Zeit." Denn den Großteil des Tages verbringe sie im Tonstudio. Jeden Samstag tritt sie noch im Port Blanc auf, einer Bar in Palma. Außerdem wurde sie für die Boat Show in Palma Ende April gebucht. „Es bewegt sich gerade viel", sagt Flukes. „DSDS" habe ihr dabei geholfen. Durch die Sendung sei sie bekannter geworden. „Und das ist gut, wenn man seine eigene Musik veröffentlichen will."

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gesellschaft

Er bringt deutsches Theater nach Mallorca

Er bringt deutsches Theater nach Mallorca

Peter Hoffmann holt „Atmen" vom „Kollektiv Schluß mit ohne" auf die Insel

Freimaurer auf Mallorca: „Als würden wir Teufel sein und Kinder aufessen"

Freimaurer auf Mallorca: „Als würden wir Teufel sein und Kinder aufessen"

Die balearischen Freimaurer haben ein Imageproblem. Zum 25-jährigen Bestehen der Hauptloge soll...

25.000 Menschen suchen zu Allerheiligen den Friedhof von Palma auf

Die Mallorquiner gedachten der Verstorbenen. In Deutschland erfolgt der Friedhofsbesuch...

Ballermann ist nur noch "döp, döp und eskalieren"

Ballermann ist nur noch "döp, döp und eskalieren"

Erich Öxler denkt sich Malle-Hits aus. Er war es, der Jürgen Drews Kultsong "König von Mallorca"...

Bei diesem Schäfer werden alle Frauen schwach

Bei diesem Schäfer werden alle Frauen schwach

Der Mallorquiner Jaume Coll hatte in Hamburg Erfolg als Fotomodel. Bis er beschloss, lieber wieder...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |