Neues Privatkrankenhaus in Porto Cristo soll im Juni öffnen

Der Komplex hat 18 Millionen Euro gekostet

22.03.2013 | 11:11
Neues Privatkrankenhaus in Porto Cristo soll im Juni öffnen
Neues Privatkrankenhaus in Porto Cristo soll im Juni öffnen

In Porto Cristo im Südosten von Mallorca soll ab Juni ein neues Privatkrankenhaus in Betrieb gehen. Der "Complejo Sanitario de Llevant" verfügt nach den Planungen über 64 Krankenbetten in zwölf Doppel- und 40 Einzelzimmern. Hinzu kommen sechs Betten auf der Intensivstation und sechs Betten in der Notaufnahme.

Das Einzugsgebiet umfasst rund 120.000 Einwohner sowie 100.000 Urlauber während der touristischen Hauptsaison. Ausgelegt ist das Krankenhaus auf rund 2.000 Operationen und 30.000 Behandlungen in der Notaufnahme. Die Zahl der Angestellten umfasst 130, davon mehr als 50 Ärzte.

Initiiert wurde das Projekt von dem Arzt Gabriel Uguet, finanziert wird es durch den spanischen Kapitalfonds ProA Capital, der insgesamt 18 Millionen Euro investiert hat.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |