Die Zitterpartie bei Air Berlin neigt sich dem Ende entgegen

08.12.2016 | 14:43

Wenn zum Ende des Winterflugplans der letzte Air-Berlin-Flieger von Palmas Flughafen Son Sant Joan abheben wird, dann sind nicht nur nostalgische Gefühle angebracht. Der Weggang des langjährigen Wegbegleiters – und ein Stück weit auch Wegbereiters der Erfolgsinsel – wird eine Reihe von Problemen oder zumindest offenen Fragen mit sich bringen.

Mit Air Berlin fällt ein wichtiger Arbeitgeber der Insel weg, und so mancher, für den bislang Mallorca der Arbeits- und Lebensmittelpunkt gewesen ist, muss sich nun umorientieren. Die deutschen Tierschützer bangen um die Mitnahme ihrer Schützlinge – der Mitflug von Hunden in der Kabine war bei der scheidenden Airline kein Problem. Und genauso, wie so mancher Mallorca-Fan sich in seinem Lieblings­hotel auf der Insel wohlfühlt und jedes Jahr wiederkommt, waren auch viele Passagiere an Bord der Berliner Airline zu Hause. Ganz zu schweigen von den Mallorca-Residenten, die jedes Jahr im Dezember beim Flug auf die Insel auch ihren Weihnachtsbaum kostenlos aufgeben durften. Das Angebot, das dieses Jahr zum letzten Mal in Anspruch genommen werden wird, ist zwar nur eine Geste, aber auch ein Beispiel dafür, dass Air Berlin trotz des stetig verschärften Sparkurses der vergangenen Jahre eben keine Billig-Airline war.

Umfrage: Werden Sie Air Berlin auf Mallorca vermissen?

Es wird also unübersichtlicher im Mallorca-Flugverkehr. Was passiert mit dem Mittagsflug von Frankfurt aus, was mit der Insel-Anbindung so manchen Regionalflughafens? Die Konkurrenz steht bereit, und das ist auch eine gute Nachricht. Es wird neue Angebote geben, neuen Wettbewerb, womöglich mehrere Mitstreiter, wo früher ein Platzhirsch das Sagen hatte. Nach den vielen Negativschlagzeilen ist nun die Zitter­partie zu Ende und ein Neuanfang möglich. Man kann Air Berlin nur noch einen guten Abgang ohne stornierte Flüge wünschen und eine kulante Regelung für die gesammelten Bonuspunkte. Das letzte Schoko-Herz beim Aussteigen wird dann nicht verspeist, sondern aufgehoben.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Lokales

Ampelkreuzung in Ibiza Stadt.
Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Mallorcas Nachbarinsel setzt am 25. November ein rot-grünes Zeichen für die Gleichberechtigung

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Der Branchenverband Aptur kündigt im Streit um das neue Regelwerk auf den Balearen einen Gang nach...

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Der 28-Jährige Kölner war im August spurlos im Urlaubsort verschwunden. Jetzt unterstützen...

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Mit 26 Millionen Euro sollen die Stadtwerke Rückfangbecken bauen - auch um nervige Badeverbote...

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Viele auf Mallorca aufgegriffene Flüchtlinge sind in den vergangenen Monaten der Abschiebung...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |