Nach dem Gewaltausbruch werden auch Unschuldige bestraft

23.03.2017 | 10:37
Video: Eltern prügeln sich bei C-Jugend-Fußballpartie

Es waren verstörende Szenen, die sich nach einem hässlichen Foul in der 60. Minute des C-Jugend-Fußballspiels zwischen Alaró und Collerense am Sonntag zugetragen haben. Wild auf sich einprügelnde Väter, hysterisch kreischende Mütter, die sich gegenseitig aufs Übelste beleidigten – und dazwischen kleinere und größere Kinder, die nicht wussten, wie ihnen geschah. Das 84-sekündige Video aus Alaró lässt nicht viel Raum für Interpreta­tionen: Auf diesem eher abgelegenen Sportplatz auf Mallorca hat sich das hässlichste Gesicht des Fußballs gezeigt. Eines, das sich in den Elite-Ligen dieser Welt fortsetzt. Die Beteiligten dort nennen sich Hooligans.

Gewaltausbrüche sind im Sport und leider speziell im Fußball keine Seltenheit, es hat sie immer gegeben, und wer nun wieder die Verrohung der Sitten unserer Tage beklagt, der sollte einen Blick in das Buch „Sportzuschauer" des Sportpsychologen Bernd Strauß werfen. Der berichtet etwa vom „pöbelhaften und auch schädigenden Benehmen ganzer Truppen halbwüchsiger und auch älterer Burschen", weshalb der SV Werder Bremen bereits 1908 Polizeipräsenz anforderte. Bereits in der Antike gab es bei Sportfesten aufgrund ständiger Undiszipliniertheiten der Zuschauer Stock- und Peitschenträger, die ein ausdrückliches Recht auf körperliche Züchtigung hatten. In unseren Tagen sind Vorfälle wie die in Alaró Gott sei Dank immer noch die Ausnahme.

Eine Ausnahme, die es selbstverständlich streng zu ahnden gilt. Die Streithähne dürfen sich gerne auch noch in ein paar Jahren an jenen unrühmlichen Sonntag im März erinnern. Am besten funktioniert das wohl mit einer saftigen Geldstrafe. Ungerecht ist allerdings, dass die erste Maßnahme die Kinder und Jugendlichen trifft, die friedlich Fußball spielen wollen. Sie sind die Leidtragenden der Auseinandersetzung in Alaró. Der Club hat die C-Jugend bis Saisonende aus dem Wettbewerb genommen. Generalbestrafung statt individueller Maßregelung mit Augenmaß für den Spieler, der mit seinem harten Foul die Schlägerei ausgelöst hat. Das ist das falsche Signal.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Lokales

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Gegen sie und die fünf weiteren Mitglieder des Vorstands wird nach der Unabhängigkeitserklärung...

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

So viele hohe Bäume in einem dicht bebauten Gebiet: Der Hotelkomplex Plaza Son Rigo und Nets von...

Pkw überfährt Schweizer bei Llucmajor

Der 47-Jährige starb am Samstagmorgen (18.11.) an der Unfallstelle

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Mallorcas Inselrat sagt Geld zu. Jetzt ist das Rathaus im Zug

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |