14. September 2018
14.09.2018

Real Mallorca darf von Real Madrid, FC Barcelona und FC Sevilla träumen

Der Zweitligist hat im Pokal ein Freilos gezogen

14.09.2018 | 12:46
Ein Sieg reichte Mallorca dank Freilos für zwei überstandene Pokalrunden.

Nur drei Tage nach dem Weiterkommen in der zweiten Pokalrunde gegen Oviedo hat Real Mallorca die nächste Runde in der Copa del Rey überstanden - und das kampflos. Die Auslosung duch den spanische Fußballverband am Freitag (14.9.) hat den Mallorquinern ein Freilos beschert.

In der dritten Pokalrunde spielen die verbliebenen Dritt- und Viertligisten gegeneinander. Auch die Zweitligisten spielen den Einzug ins Achtelfinale unter sich aus. Da elf Teams aus der zweiten Liga die vorherige Runde überstanden hatten, bekam ein Team ein Freilos. Dieses hat Mallorca gezogen.

Im Achtelfinale steigen dann auch die Erstligisten ein. So kann Mallorca nach vielen Jahren mal wieder auf ein Duell mit einem namhaften Gegner hoffen. Dafür braucht es aber auch wieder etwas Losglück. Denn bei der Auslosung bekommen die verbliebenen Dritt- und Viertligisten die Erstligisten zugeteilt, die in internationalen Wettbewerb spielen, sprich die "großen" Teams wie FC Barcelona und die zwei Hauptstadtclubs Atlético und Real Madrid.

Die vier Champions League-Teilnehmer und zwei Teilnehmer der Europa League treffen auf die sechs verbliebenen unterklassigen Teams. Für die Zweitligisten um Real Mallorca bleibt dann nur noch ein Europa League-Teilnehmer. Das könnte Betis Sevilla, FC Sevilla oder Villarreal sein. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |