13. Juni 2020
13.06.2020
Mallorca Zeitung

Mallorca kommt nach Corona-Pause gegen Barça unter die Räder

Frühe und späte Tore entschieden die Partie. Der Inselclub bleibt somit in akuter Abstiegsgefahr

14.06.2020 | 00:43
Keine Zuschauer, keine Punkte - Real Mallorca verlor zum Auftakt gegen Barça.

Real Mallorca hat den Auftakt nach der durch die Pandemie bedingten Pause verloren. Die Mallorquiner unterlagen am Samstagabend (13.6.) im Visit Mallorca Estadi, ehemals Son Moix, dem FC Barcelona mit 0:4.

Die Katalanen starteten mit Weltmeister Antoine Griezmann und Lionel Messi im Angriff. Statt Luis Suárez stürmte der dänische Winterneuzugang Martin Braithwaite. Real Mallorca musste ohne gelernten Linksverteidiger auskommen, was sich früh rächen sollte. Der Tabellenführer legte schwungvoll los. Frenkie de Jong stahl Mallorcas Take Kubo den Ball vor dem Strafraum. Eine Flanke von der linken Seite köpfte Arturo Vidal bereits nach einer Minute ins Netz. Verteidiger Joan Sastre, der auf der linken Seite aushalf, sah dabei nicht gut aus.

Auch in den kommenden 20 Minuten spielte nur Barça. Vielleicht hätte die Unterstützung der Zuschauer Real Mallorca in dieser Phase gut getan. Diese gab es aber nur für die Fans daheim. Bei der TV-Übertragung wurde der Zuschauerlärm vom Band abgespielt. Die leeren Sitzplätze bunt aufgearbeitet.

Die Katalanen ließen zwei gute Chancen liegen und hielten die Mallorquiner somit vererst im Spiel. Anfangs kam die Heimelf kaum aus dem eigenen Strafraum raus. Nach eben diesen 20 Minuten merkte der Inselclub, dass es auch eine andere Hälfte auf dem Spielfeld gibt. Der nun stark aufspielende Take Kubo prüfte mit einem Schuss den deutschen Keeper ter Stegen. Es war der Auftakt einer ersten mallorquinischen Drangphase, in der Ante Budimir per Kopf den Ausgleich verfehlte und Kubo einem Freistoß aus 18 Metern zu zentral aufs Tor brachte.

Nach einer halben Stunde ordnete der Schiedsrichter eine Trinkpause an. Diese kam für Mallorca zur Unzeit. Der Schwung war raus und Barça erspielte sich den zweiten Treffer. Über Messi kam der Ball zu Braithwaite, der einschoss.

In der Pause ersetzte RCD-Trainer Moreno den schwachen Sastre. Sein Team kam gut aus der Pause. Budimir vergab mit einem kraftvollen Schuss, der am Pfosten vorbeirauschte. Danach war das Spiel ausgeglichen, ohne gdass große Chancen entstanden. Ein Flitzer sorgte für eine Spielunterbrechung.

Nach einer Stunde drängte Barcelona auf das dritte Tor, scheiterte aber an Torwart Manolo Reina und am Pfosten. In der 79. Minute war es dann so weit und Jordi Alba traf. Möglicherweise war der Linksverteidiger mit einer Fußspitze im Abseits, das konnten die Fernsehbilder aber auch nicht belegen.

In der Nachspielzeit wollte Mallorca noch den Ehrentreffer, doch die eingewechselten Lago Júnior und Abdon Prats konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Lionel Messi hingegen schraubte sein Torkonto in dieser Saison noch auf 20 Treffer hoch.

Barcelona hat als Tabellenführer nun fünf Punkte Vorsprung vor Real Madrid, das am Sonntag (14.5.) gegen Eibar spielt. Real Mallorca hat Glück, dass die Konkurrenz im Abstiegskampf ebenfalls verloren hat. Die Mallorquiner stehen zwar weiter auf einem Abstiegsplatz, der Abstand zum rettenden Ufer, das Celta de VIgo belegt, beträgt aber nur einen Punkt. Bereits am Dienstag (16.6.) geht es weiter. Dann trifft Mallorca auswärts um 19.30 Uhr auf Villarreal.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |